Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Irreführende Bezeichnung

„Regionale“ Eier vom Discounter kommen nicht aus Deutschland

Eier in einem Eierkarton
+
Eier in deutschen Supermärkten kommen häufig aus Legeställen aus dem Ausland.

Regionale Lebensmittel werden bei vielen Supermärkten explizit beworben. Nicht immer bedeutet „regional“ allerdings, dass die Produkte auch wirklich aus Deutschland kommen.

Neckarsulm - Immer mehr Menschen achten beim Kauf von Lebensmitteln auf Herkunft und Produktionsbedingungen. Regionalität ist für viele Verbraucher ein Kaufkriterium. Doch was, wenn man Mogelpackungen kauft und nicht das drin ist, was angegeben ist? Wie BW24* berichtet, werden Kunden irregeführt. Lidl und Kaufland stehen wegen Deutschland-Mogelei in der Kritik. Verbraucherschützer beschäftigen aktuell Eier, die von Lidl und Kaufland als regional beworben werden, allerdings aus den Niederlanden stammen.
*BW24 berichtet auch darüber, worauf Kunden beim Kauf achten müssen.
*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare