Sony-Konsole

Playstation 5: Händler wird wegen schwarzer PS5 bedroht – und reagiert mit drastischem Schritt

Konstruktionsfehler bei der PS5? Sonys neueste Konsole wird zu heiß - Kunden sind sauer
+
Konstruktionsfehler bei der PS5? Sonys neueste Konsole wird zu heiß - Kunden sind sauer

Ein Händler bietet eine schwarze Playstation 5 an. Diese besondere Version der PS5 sorgt erst für Freude und dann schnell für Ärger – und zwar nicht beim Hersteller Sony.

  • Ein Händler aus Kalifornien hat die Playstation 5 in einem speziellen Design angeboten.
  • Der Anbieter erfüllt mit der schwarzen PS5 den Wunsch vieler Verbraucher.
  • Nach dem riesigen Ansturm auf die schwarze PS5 kommt es zu Drohungen - der Verkäufer zieht Konsequenzen.

Kalifornien - Es ist der Traum vieler Fans der Playstation 5 gewesen. Eine schwarze Version der Next-Gen-Spielekonsole von Sony. Trotz des Angebots eines Online-Händlers in den USA, der die PS5 im schwarzen Custom-Design auf seiner Homepage inserierte, müssen die Nutzer allerdings vorerst weiter mit der weißen Original-Version vorlieb nehmen, sofern sie denn überhaupt eine ergattern konnten.

Händler in den USA modifiziert PS5: Eine schwarze Playstation 5

Anfang Januar kündigte Händler SUP3R5 aus dem kalifornischen San Mateo in der Nähe von San Francisco an, eine PS5 im schwarzen Retro-Look auf den Markt zu bringen, die äußerlich an die Playstation 2, ein Vorgängermodell aus dem Jahr 2000, erinnern soll. Damit hat der Anbieter einen ausdrücklichen User-Wunsch aufgegriffen, der schon seit der Erstveröffentlichung der neuen Playstation 5 in den sozialen Netzwerken kursiert. Sony hat das modifizierte Modell allerdings nicht abgesegnet.

KonsolePlaystation 5
Typstationäre Spielkonsole
HerstellerSony Interactive Entertainment
Farbe (original)weiß
ControllerDualSense
Erstveröffentlichung19. November 2020

Bei der speziell vom Händler modifizierten Version der Playstation 5 wurden lediglich äußere Änderungen am Design vorgenommen. Das Innenleben der Konsole blieb dabei unverändert. Die weißen Seitenabdeckung der originalen PS5 wurde dabei durch sogenannte „Faceplates“ in schwarz ersetzt. Auch der DualSense-Controller von Sony wurde dabei mit einer schwarzen Verkleidung versehen.

Ansturm auf die schwarze PS5: Spezielle Playstation 5 nach 20 Minuten ausverkauft

Der Vorverkauf der überarbeiteten Playstation 5 startete am 8. Januar und löste beim Anbieter einen irren Ansturm aus, dem die Website des US-amerikanischen Unternehmens nicht standhalten konnte. Tomsguide, ein US-amerikanisches Online-Magazin für Technik und Informatik, berichtet davon, dass das gesamte Kontingent - insgesamt 304 - der modifizierten schwarzen PS5 nach nur 20 Minuten verkauft war.

Doch der Ansturm auf die Playstation 5 in schwarz war damit noch lange nicht vorbei. Im Gegenteil: Der Händler SUP3R5 erhielt weiter unzählige Nachrichten von enttäuschten Usern, die keine schwarze PS5 ergattern konnten. Der Frust bei den Nutzern war sogar so groß, dass Händler zahlreiche Drohungen gegen das Unternehmen und seine Mitarbeiter erhielt. SUP3R5 reagierte prompt, stornierte sämtliche eingegangenen Vorbestellungen und räumte große Probleme bei den Verkaufsmodalitäten ein.

Probleme beim Verkauf der Playstation 5: Anbieter erhält Drohungen von Fans der PS5

Als Grund für den Verkaufsstopp der schwarzen PS5 gab der Händler aus den USA via Twitter an, dass „eine glaubwürdige Bedrohung der Sicherheit“ vorlag. Außerdem beinhaltete der Tweet die Information, dass Käufer, bei denen das Geld für die besondere Playstation 5 bereits abgebucht wurde, dieses zurückerhalten. Nach kurzer Zeit wurde der Tweet allerdings wieder gelöscht. Bei den Nutzern machte sich Ungewissheit breit.

Immerhin kostete die digitale Version der Next-Gen-Spielekonsole von Sony im überarbeiteten Design satte 649 US-Dollar (etwa 533 Euro), die Version mit Laufwerk sogar 749 US-Dollar (etwa 616 Euro). Inzwischen gibt es in den sozialen Medien aber erste Berichte, dass das Geld für die schwarze PS5 tatsächlich vom Händler zurückerstattet wurde. Dennoch: Die Hoffnungen auf ein Playsation 5 im klassischen schwarzen Farbton müssen Fans der Sony-Konsole erst einmal begraben. Auch wenn der Anbieter mitteilte, die Konsolen erneut verkaufen zu wollen, sobald die Sicherheit gewährleistet ist.

Anbieter der modifizierten PS5 umstritten: Fans hoffen weiter auf schwarze Playstation 5

Schon von Beginn an war SUP3R5, der Drittanbieter der Playstation 5, nicht unumstritten. Der Händler tauchte nämlich erst Anfang des Jahres plötzlich auf. Online-Rezension gab es bis dato nicht. Auch wurden außer der modifizierten PS5 keine weiteren Artikel angeboten. Ohnehin waren viele Nutzer von Beginn an skeptisch, was die schwarze Version des Anbieter betrifft. Schließlich hatte Sony diese nicht abgesegnet. Bei Defekten an der PS5 ist demnach unklar, ob die Garantie und das Rückgaberecht des Herstellers gelten.

Bis auf Weiteres müssen die Fans der Playstation 5 also mit der originalen, weißen Version der Konsole Vorlieb nehmen. Zumindest wenn diese nach dem Ausverkauf der PS5 zum Release wieder verfügbar ist. Trotzdem könnte es in der Zukunft auch eine offizielle Version der PS5 in anderen Farben geben. Da Sony bisher allen Anbietern von individuellen Seitenteilen der Konsole einen Riegel vorschob, wird spekuliert, ob der japanische Elektronikkonzern die Konsole zukünftig selbst in anderen Farben auf den Markt bringt.

Die schwarze Playstation 5 wäre ohnehin nicht die erste speziell modifizierte Edition der Konsole von Sony. Schließlich kreierte ein Luxusveredler eine besonders extravagante Version der PS5. (Yannick Wenig)

Kommentare