Das sagen Experten

Lockdown-Verlängerung: Darf mein Friseur mir zu Hause die Haare schneiden?

Friseur Maske Mundschutz Corona
+
Weiterhin haben die Friseure geschlossen – aber was, wenn mein Friseur zu mir kommt?

Der Lockdown wird verlängert und die Haare wachsen trotzdem weiter. Darf ich einen Friseur zu mir nach Hause bestellen – trotz Corona-Pandemie?

Dortmund – Seit dem 16. Dezember wachsen sie – ohne dass jemand unseren Haaren Einhalt gebieten kann. Noch haben unsere Corona-Frisuren vielleicht kein dramatisches Ausmaß angenommen und wir sehen noch recht ansehnlich aus. Doch der Lockdown wird verlängert. Mindestens bis zum 31. Januar bleiben also auch die Friseure geschlossen. Dieser Umstand könnte für Chaos auf unseren Köpfen sorgen. Doch kann der Friseur mir nicht einfach einen Hausbesuch abstatten? RUHR24.de* kennt die Antwort.

Die kurze Antwort: Nein. Im verlängerten Lockdown dürfen Friseure niemanden die Haare schneiden – auch nicht zu Hause, denn das würde gegen die Coronaschutzverordnung* verstoßen. In der NRW-Fassung heißt es: „Dienstleistungen und Handwerksleistungen, bei denen ein Mindestabstand von 1,5 Metern zum Kunden nicht eingehalten werden kann (insbesondere Friseurdienstleistung, Gesichtsbehandlung, Kosmetik, Nagelstudios, Maniküre, Massage, Tätowieren und Piercen), sind untersagt (Paragraf 12, Absatz 2).“ *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare