Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

20 Produkte im Vergleich

Gesichtscremes bei Öko-Test: Mehrere Marken können nicht überzeugen

Gesichtscremes bei Öko-Test: Mehrere Marken können nicht überzeugen
+
Gesichtscremes bei Öko-Test: Mehrere Marken können nicht überzeugen (Symbolfoto)

Viele von uns schmieren sich morgens eine Creme ins Gesicht. Wie Öko-Test nun zeigt, enthalten ein paar Produkte bedenkliche Inhaltsstoffe:

Öko-Test hat 20 Gesichtscremes für trockene und sensible Haut mal genaustens unter die Lupe genommen und analysiert. Wie HEIDELBERG24* berichtet, können 13 Produkte dabei die Tester überzeugen und sogar mit Note „sehr gut“ abschneiden. Anders sieht es jedoch bei drei Marken-Cremes aus. Die Experten finden unter anderem Inhaltsstoffe, die hormonell oder furchtbarkeitshemmend wirken.

Außerdem: „Zahlreiche Cremes enthalten deklarationspflichtige Duftstoffe wie Geraniol, Cumarin, Citral oder Eugenol. Diese besitzen ein – wenn auch außerordentlich schwaches – allergenes Potenzial. Sehr sensible Personen sollten besser darauf verzichten“, so das Verbrauchermagazin.

Drei Gesichtscremes erhalten von Öko-Test die Note „ungenügend“*. Die Produkte zählen zu den bekannten Marken L‘Oréal, Neutrogena und Bebe. *HEIDELBERG24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare