Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Veränderungen

Drogeriekette will Filialen attraktiver gestalten

Der Eingang in eine Drogerie-Filiale von dm.
+
Die Drogerie dm will ihre Filialen umkrempeln (Symbolbild).

Die Drogeriekette dm will ihre Filialen umgestalten. Diese sollen künftig wieder mehr Kunden anlocken und somit für höheren Umsatz sorgen.

Karlsruhe - Die Coronakrise hat auch die Drogeriekette dm getroffen. Weil viele Menschen während der Pandemie ihre Einkäufe lieber in Vollsortimentern erledigten, anstatt die verschiedenen Märkte einzeln aufzusuchen, brach der Drogerie einiges an Umsatz weg. Nichtsdestotrotz will das Unternehmen aus Karlsruhe nun hohe Investitionen tätigen.

Die Drogeriekette dm will in seinen Filialen einiges ändern. BW24* kennt die Pläne von dm.

Insgesamt 120 Millionen Euro investiert dm in die Modernisierung sowie Digitalisierung der Märkte.*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare