Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

94 Infizierte

Corona-Ausbruch bei dm: 800 Mitarbeiter in Quarantäne

Eine Mitarbeiterin der Drogerie dm räumt Klopapier in die Regale ein.
+
Mit voller Wucht hat das Coronavirus nun auch die Drogeriekette dm getroffen.

Mehrere Hundert Mitarbeiter eines dm-Logistikzentrums in Nordrhein-Westfalen müssen in Quarantäne, nachdem es dort fast 100 Corona-Infizierte gegeben hat.

Weilerswist - 800 Angestellte eines Verteilzentrums der Drogerie dm in Weilerwist (Kreis Euskirchen) müssen nach einem Mega-Ausbruch des Coronavirus in Quarantäne. Ganze 94 Mitarbeiter haben sich nachweislich mit Corona infiziert. Zunächst hatte man angenommen, von dem Ausbruch sei nur die Nachtschicht betroffen. Mittlerweile ist jedoch klar: In allen Schichtgruppen der Kommissionierung hat es Infizierte gegeben. Wie BW24* berichtet, müssen 800 Mitarbeiter der Drogerie dm in Quarantäne.

Dm Drogerie: Geschichte und Entwicklung eines menschlichen Unternehmens (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare