Frankfurter "Grüne Soße" mit Raps-Kernöl

+
Frankfurter "Grüne Soße"

Die "Grüne Soße" - eine Frankfurter Spezialität - wird mit dem hochwertigen Raps-Kernöl zu einem Gaumenschmaus.

Das Öl unterstreicht die Aromen von Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch vortrefflich. Schon Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe liebte die traditionelle Soße, die zu gekochtem Fleisch oder Fisch, kaltem Braten, Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln gleichermaßen gut schmeckt.

Zutaten und Zubereitung:

Circa 300 Gramm Kräuter verlesen, waschen und abtropfen lassen. Mit abgezogenen Zwiebeln fein wiegen und in eine große Schüssel geben. Mit Essig, Raps-Kernöl, Schmand und Joghurt verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt an einem kühlen Ort mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Danach hartgekochte Eier grob hacken und unterrühren. Nochmals mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Zucker abschmecken, etwa 15 Minuten durchziehen lassen und zu Pellkartoffeln servieren.

 

Quelle: djd/Teutoburger Ölmühle

 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser