Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Meinung

Die Bundesliga will volle Stadien: Die Demut hat sich verflüchtigt

guenter-klein-online-rahmen.jpg
+
Günter Klein

Die Fußball-Bundesliga, namentlich angeführt vom Berliner Funktionär Fredi Bobic, zettelt eine Diskussion an, der man eine Zahl entgegensetzen kann: 3404. So viele Menschen haben sich beim und rund ums Endspiel der Europameisterschaft in London infiziert.

Und ins Stadion durfte man offiziell auch nur nach den 3G-Regularien (die gewaltsame Eindringlinge umlaufen haben). Zwei Tage, nachdem die britische Gesundheitsbehörde die EM als Superspreading-Event klassifizierte, kommt die Bundesliga daher und fordert, ihre Stadien wieder voll belegen zu dürfen, notfalls will sie den Klageweg gehen.

Olympia ohne Zuschauer, Fußball begrüßt Fans

Ist die Pandemie vorbei – oder ist es einfach nur so, dass die Clubs massiv Geld benötigen, weil sie eben nicht wie angekündigt die Lehren daraus gezogen haben, dass ihr Geschäftsmodell ein sehr anfälliges ist und Reserven binnen Wochen aufgebraucht waren? Munter wurde diesen Sommer wieder transferiert, nicht mehr nur für Spieler wird jetzt Ablöse bezahlt, auch für Trainer.

Die Demut hat sich verflüchtigt, als der Fußball merkte, dass er von der Politik das kriegt, was er will. Keine Liga spielt – Bundesliga schon. Olympia findet ohne Zuschauer statt – Fußball begrüßt Zuschauer. Weitaus mehr als die kleinen Teamsportarten. Fußball regiert. Bobic’ Hertha BSC hat in den vergangenen zwei Jahren 340 Millionen Euro Investorengeld bekommen. Aktueller Bundesliga-Platz: Letzter.

Guenter.Klein@ovb.net

Kommentare