LIEBESFRAGEN: DOROTHEA PERKUSIC BEANTWORTET IHRE FRAGEN RUND UM "LEBEN" UND "LIEBE"

Liebe ist...? Jeder bezeugt seine Liebe anders!

In unserer Service-Rubrik "Liebesfragen" können Sie Dorothea Perkusic unter dem Betreff "Liebesfragen" Ihre Fragen rund um die Themen "Leben" und "Liebe" stellen. Jeder Ratsuchende bekommt von der Einzel- und Paartherapeutin eine persönliche Antwort. Ausgewählte Fragen werden immer montags hier anonymisiert veröffentlicht.

Die heutige Frage:


Ich bin oft unzufrieden, weil mir meine Frau nicht so sehr zeigt, dass sie mich liebt. Ich weiß, dass sie mich liebt und sie tut vieles, um mir mein Leben schön zu machen. Eigentlich kann ich mich über nichts beschweren, aber es sind nur selten Dinge, die ich mir auch wirklich wünsche. Ist das Klagen auf hohem Niveau und sollte ich mich zufrieden geben, oder darf ich mehr wollen?

Dorothea Perkusic:


Der Begriff Liebe ist sicherlich einer der Gefühlszustände, der am schwierigsten zu definieren ist. Oft meinen Menschen nicht mal das Gleiche, wenn sie von Liebe sprechen. Und dabei wünschen wir uns nicht nur, dass unsere Liebespartner das Gefühl genauso definieren wie wir selbst, wir gehen meist sogar davon aus. Und das ist ein Irrglaube. Die Frage ist, was ein Mensch braucht, um sich geliebt zu fühlen. Die einen wollen es hören, die anderen spüren, wieder ein anderer will es sehen.

Reden Sie über Liebe

Versuchen Sie, sich beide zu öffnen, für die Art und Weise wie Sie sich gegenseitig Ihre Liebe zeigen. Reden Sie darüber, auch beim Sex. Wie nimmt jeder von Ihnen die Liebe des anderen wahr und was brauchen Sie beide dazu?

Lesen Sie auch:
- Dorothea Perkusic: "Therapie oder Beratung ist kein Makel

Nur zufrieden geben müssen und sollen Sie sich also nicht, denn das hat immer etwas von resignieren und klein beigeben. Sie dürfen immer das wollen, was Sie brauchen und Sie sollen äußern was Sie vermissen, das ist wichtig für eine glückliche Partnerschaft! Es ist völlig legitim, wenn Ihnen etwas nicht reicht und Sie nach mehr streben, denn das hält eine Beziehung lebendig und belebt. Insbesondere auch, weil Menschen sich verändern und die Bedürfnisse von gestern, nicht zwangsläufig immer bestehen bleiben.

Manchmal kommt etwas anderes dazu und altes kann an Wichtigkeit verlieren. Allerdings müssen Sie es eben auch aussprechen. Und dies am besten nicht anklagend und frustriert als Vorwurf, sondern anerkennend dem gegenüber, was Ihre Frau für Sie tut und konstruktiv beschreibend, was Sie sich genau wünschen und was Sie brauchen.

Ein Beispiel:

Stellen Sie hier der Einzel- und Paartherapeutin Dorothea Perkusic Ihre Fragen rund um die Themen "Leben" und "Liebe"

Es kann sein, dass Ihre Frau die Liebe, welche sie für Sie empfindet, zeigt, indem Sie Ihnen Ihr aufwendiges Lieblingsgericht kocht und eine Kerze anzündet. Das finden Sie zwar schön und wertschätzen es auch, jedoch wäre Ihnen womöglich lieber, sie würde einfach eine Pizza holen und dafür entspannt Zeit finden, Ihnen ihre Liebe auf körperlicher Ebene zu zeigen oder zu sagen, dass sie Sie liebt.

Genau das sollten Sie kommunizieren. Es fällt uns allen immer leicht, die Liebe und das Wohlwollen, das wir empfinden, auf genau die Art und Weise zu zeigen wie wir es eben tun. Meist ist dies dann so, wie wir uns es auch selbst wünschen. Das ist gut gemeint, schießt allerdings nicht selten am Ziel vorbei und fruchtet nicht so, wie es sich der andere wünscht, was dann für beide Partner nicht zufriedenstellend ist und frustrieren kann.

Beziehungen bestehen aus Schnittmengen

Eine Beziehung besteht in vielen Bereichen aus Schnittmengen. Diese müssen besprochen und ausgehandelt werden, damit kein Unmut entsteht. Klären Sie miteinander, auf welchen Ebenen Sie dieses „mehr“ an Liebe brauchen.

Wenn Sie sich also wünschen, dass Ihre Frau den Mond anheult, dann sollten Sie ihr das sagen. Sie muss das dann noch lange nicht tun, aber sie bekommt so erst die Chance, auf Ihre Wünsche einzugehen. Zum Ausgleich fragen Sie nach, welche Wünsche Ihre Frau hätte und worauf sie besonderen Wert legen würde. Denn es ist fein, wenn Sie aufmerksam und wertschätzend Ihre Socken neben dem Bett selbst in die Wäsche räumen, allerdings könnte das auch eine Selbstverständlichkeit sein.

Eine liebevolle Massage oder schöne Blumen und ein paar nette Worte wären nur vielleicht eher etwas, wodurch sich Ihre Frau geliebt fühlt. Letztlich geht es um Aufmerksamkeiten, mit denen jeder zum Ausdruck bringt, „es ist mir wichtig, dass es dir gut geht und ich will versuchen, dir bestmöglich genau das zu geben, was du brauchst und was dir wichtig ist“.

Hier geht's zum Instagram-Account von Dorothea Perkusic: 

Instagram

Dorothea Perkusic

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Diesen Service bietet Ihnen:

Ihre Liebesfrage

Hier können Sie Dorothea Perkusic ihre Fragen rund um die Themen "Leben" und "Liebe" stellen:

Top10 unserer Leser: Liebesfragen

Mein Mann wünscht sich eine sexuelle Überraschung - Wie soll ich damit umgehen?
Mein Mann wünscht sich eine sexuelle Überraschung - Wie soll ich damit umgehen?
Woran merke ich, dass mein Partner mich wirklich liebt?
Woran merke ich, dass mein Partner mich wirklich liebt?
Gibt es typische Anzeichen, dass mein Partner fremdgeht und wenn ja, welche? 
Gibt es typische Anzeichen, dass mein Partner fremdgeht und wenn ja, welche? 
Wie erkenne ich meine Sexualität?
Wie erkenne ich meine Sexualität?
Dorothea Perkusic: "Therapie oder Beratung ist kein Makel!"
Dorothea Perkusic: "Therapie oder Beratung ist kein Makel!"
Meine Frau schenkt unserem Hund mehr Beachtung als mir
Meine Frau schenkt unserem Hund mehr Beachtung als mir
Die Kinder sind aus dem Haus und wir haben uns jetzt wenig zu sagen... Was tun?
Die Kinder sind aus dem Haus und wir haben uns jetzt wenig zu sagen... Was tun?
Mein Partner hatte eine Affäre - Wie kann ich ihm wieder vertrauen?
Mein Partner hatte eine Affäre - Wie kann ich ihm wieder vertrauen?
Mein Mann ist plötzlich wahnsinnig eifersüchtig - Was kann ich tun?
Mein Mann ist plötzlich wahnsinnig eifersüchtig - Was kann ich tun?
Wie finde ich heraus, ob er auf mich steht?
Wie finde ich heraus, ob er auf mich steht?

Dorothea Perkusic
Einzel- und Paartherapie

Im Zentrum meiner Arbeit stehen die systemische Therapie und insbesondere Ihre Bedürfnisse.

In der Kindheit hat sich jeder von uns unbewusst ein Verhalten angeeignet, welches für das Zusammenleben in unserer Herkunftsfamilie nötig war und uns in diesem System am besten „zurecht kommen“ ließ. Diese erlernten Verhaltensmuster und Beziehungsmuster tragen wir weiter ins Erwachsenenleben und in unsere Partnerschaft. Wir stellen fest, dass wir damit plötzlich nicht mehr klar kommen, plötzlich scheint es etwas anderes zu brauchen, Konflikte und Enttäuschungen entstehen. Durch das Erkennen dieser veralteten Muster und Verhaltensweisen, das Überprüfen deren Notwendigkeit, diese bestehen lassen zu müssen, entstehen langsam aber nachhaltig Veränderungen. Durch tieferes Verstehen und Überprüfen lösen sich Blockaden und wir können aufbrechen in eine freie, an unsere echten Bedürfnisse angepasste Beziehung.

Kontakt:


Dorothea Perkusic
Einzel- und Paartherapie

Mobil: 0175-5611171
E-Mail: info@dorothea-perkusic.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion