Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Dorothea Perkusic beantwortet Fragen rund um „Leben“ und „Liebe“

Mein Mann hat mir gestanden, dass er sich zu Männern hingezogen fühlt, wie kann ich damit umgehen?

In unserer Service-Rubrik „Liebesfragen“ können unsere Plus-Abonnenten Dorothea Perkusic unter dem Betreff „Liebesfragen“ Fragen rund um die Themen „Leben“ und „Liebe“ stellen. Jeder Ratsuchende bekommt von der Einzel- und Paartherapeutin eine persönliche Antwort. Ausgewählte Fragen werden immer montags hier anonymisiert veröffentlicht.

Frage einer Frau: 

Mein Mann und ich sind seit vielen Jahren verheiratet. Wie ich bis vor Kurzem gesagt hätte, sehr glücklich. Jetzt weiß ich nicht, ob das stimmt. Wir haben bzw. hatten bis gerade eben sogar noch eine glückliche Sexualität, haben drei Kinder und ein insgesamt gutes Leben mit lieben Freunden und einer schönen Familie. Mein Mann hat mir vor ein zwei Wochen gestanden, dass er sich sexuell stark zu Männern hingezogen fühlt und auch bereits sexuelle Kontakte hatte. Ein Schlag ins Gesicht für mich. Ich kenne mich überhaupt nicht mehr aus und verstehe nichts mehr. Mein Mann sagt, er liebt mich und ist glücklich mit mir und dass er mich und unsere Ehe keinesfalls aufgeben möchte. Er ist extrem verzweifelt. Ich selbst weiß überhaupt nicht, wie ich mit all dem umgehen soll. In meinem Kopf hämmern nur noch Fragen. Ich bin verstört, traurig, wütend, geekelt, eine Mischung aus allem. Einmal möchte ich ihn nie wieder sehen, dann merke ich wieder wie wichtig er mir ist und dass ich das alles gern verstehen möchte. Nur fühle ich mich eben betrogen und regelrecht verarscht. Gleichzeitig weiß ich, dass mein Mann selber in einer Zwickmühle ist. Was bitte soll ich jetzt bloß tun? 

Antwort von Dorothea Perkusic:

Sie befinden sich in einer wirklich komplexen Krise. Dass Sie nicht vor und zurück, weder ein noch aus wissen, ist mehr als verständlich. Ich empfehle Ihnen, sich gemeinsam Hilfe zu suchen in einer Paartherapie und zunächst keine vielleicht voreiligen, großen Entscheidungen aus dem Affekt heraus zu treffen. Vorausgesetzt Sie schaffen es, die Ungewissheit und Achterbahn der Gefühle noch etwas auszuhalten, um alles Stück für Stück zu klären. 

Es gibt eine tiefe Verbundenheit zwischen Ihnen und Ihrem Mann und die ist noch immer da. Setzen Sie darauf und versuchen Sie beide erstmal durchzuatmen, wenn es irgendwie geht. Geben Sie sich eine bestimmte Zeit, zum Beispiel ein halbes Jahr. Denn das werden Sie brauchen, um all diese in Ihrem Kopf hämmernden Fragen zu sortieren und nacheinander so weit wie möglich zu beantworten. Es wäre schade, all das Positive und Schöne, das Sie beschreiben, wegzuwerfen, bevor Sie wieder Boden unter den Füßen spüren. Dazu müssen Sie sich erstmal darauf konzentrieren, auszuhalten was gerade nicht greifbar ist und gut für sich selbst zu sorgen. 

Dorothea Perkusic auf Instagram

Das was Sie in Ihrer bisherigen Beziehung miteinander gelebt haben, muss nicht auf einer Lüge aufgebaut sein. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Ihr Mann mit Ihnen in all den Jahren unglücklich war und Ihnen durchweg etwas vorgemacht hat. Ich frage mich eher, ob es einen Auslöser gibt für das, was gerade geschieht, oder ob er seine Neigung zu gleichgeschlechtlichen Sexualpartnern schon länger in sich wahrnimmt und vielleicht zu unterdrücken versucht hat. Das wäre eine von vielen Fragen. 

Nicht jeder Mensch hat ein Leben lang eine eindeutige sexuelle Orientierung. Jeder Mensch entwickelt und verändert sich. Auch in der Sexualität können neue Interessen auftauchen, die gelebt werden wollen und zu Konflikten und schweren persönlichen Krisen führen können. 

Auch interessant: Meine Frau möchte eine Auszeit - Kann eine Beziehungspause sinnvoll sein?

Es gibt einiges zu klären. Sowohl, was die sexuelle Identität Ihres Mannes anbelangt, als auch Ihre Paar-Identität, ob Sie Ihre Beziehung weiterführen möchten und können und wenn ja, wie. Ihr Mann scheint offen und ehrlich mit Ihnen umzugehen und das ist etwas wert. Lassen auch Sie ihn wissen, was Sie brauchen.

Dorothea Perkusic

Sie haben eine Frage rund um die Themen Leben & Liebe?

Schreiben Sie an Einzel-, Paar- und Sexualtherapeutin Dorothea Perkusic. Alle Fragen werden beantwortet, ausgewählte anonymisiert veröffentlicht.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare