Küchen-Pflege 3: Armaturen

+

Sie sollen blitzen und blinken, die Armaturen in der Küche. Mit diesen einfachen Pflegetipps bleiben sie lange Zeit richtig schön.

Reinigung:

Verchromte oder farbige Armaturen nicht mit Kalk lösenden, säurehaltigen, Putz- oder Scheuermitteln reinigen. Das würde die Oberfäche matt und stumpf machen bzw. zerkratzen. Schmutz- und Kalkränder können Sie auch mit der weißen Innenhaut von Orangenschalen entfernen.

Leichte Rostfecken können mit der Schnittfäche einer Zitrone beseitigt werden.

Pfege:

 Im Fachhandel erhalten Sie versiegelnde Pfegemittel, die Wasser, Schmutz und Kalk abweisen. Das vereinfacht spätere Reinigungen, zu denen Sie dann lediglich Wasser und ein weiches Tuch bzw. ein Fensterleder benötigen.

Wartung:

Die Siebe und Dichtungen bei Verschmutzung in Essigessenz oder Kalkreiniger einlegen. Danach unbedingt gut abspülen. Verschleißteile wie Dichtungen oder Teile der Mischbatterie sollten, je nach Härtegrad des Wassers, nach ca. 2 Jahren ausgetauscht werden.

Quelle: Asmo Küchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser