Fitness-Tipp

Vier gesunde Rezepte mit Herbst- und Wintergemüse

+

Rosenheim - Gerade jetzt im Winter locken uns oftmals die fettigen und zuckerreichen Sünden. Natürlich braucht der Körper in der kalten Jahreszeit mehr Energie, um sich warm zu halten, aber übertreiben sollten wir es mit den Schlemmereien nicht, denn: Sommerkörper werden im Winter gemacht. 

Schaffen Sie daher einen Ausgleich zu den Naschereien mit folgenden gesunden Rezeptideen mit regionalem Herbst- und Wintergemüse. 

Feurige Pastinaken-Grünkohl-Pfanne 

Nährwerte pro Portion: kcal 310 / Fett 14g / KH 40g / Protein 15g 

Dieses Rezept ist ein wahrer Booster fürs Immunsystem und wärmt auch noch von innen. Dafür sorgt die Schärfe aus Sambal Oelek. 

Zutaten (für 2 Personen): 

  • 1 Zwiebel 
  • 1 große Pastinake 
  • 3-4 EL Wasser 
  • 4-6 große Blätter Grünkohl 
  • 1 Dose Kidneybohnen 
  • 5-6 getrocknete Tomaten 
  • 1 EL Öl zum Anbraten 
  • 1-2 TL Sambal Oelek 
  • 1 TL Paprikapulver 
  • Einen Schuss Zitronensaft, Salz und Pfeffer zum Abschmecken So fu

So funktioniert’s: 

  • Die Zwiebel schälen und würfeln, die Pastinake ebenfalls würfeln und die Grünkohlblätter in mundgerechte Stücke vom Strunk abreißen. Die Kidneybohnen gut abspülen und die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. 
  • Erhitzen Sie das Öl in einer Pfanne und braten Sie die Zwiebelwürfel darin glasig an. Fügen Sie dann die Pastinakenwürfel hinzu. Mehrmals umrühren. Wenn die Pastinaken anfangen, goldbraun zu werden, das Wasser hinzufügen und die Pfanne mit einem Deckel abdecken. Dann ungefähr 10 Minuten köcheln lassen, bis die Pastinaken deutlich weicher, aber noch etwas knackig sind. 
  • Fügen Sie dann Kidneybohnen, getrocknete Tomaten und die Grünkohlblätter hinzu; dann nochmal den Deckel auf die Pfanne geben, bis der Grünkohl kräftig grün ist. 
  • Anschließend mit Sambal Oelek, Paprikapulver und Salz und Pfeffer würzen. 
  • Auf zwei Tellern verteilen und genießen.

Gefüllter Kürbis 

Nährwerte pro Portion: kcal 360 / Fett 27g / KH 12g / Protein 19g 

Kürbisse sind nicht nur schön anzusehen, sie schmecken auch sehr lecker. Besonders in dieser gefüllten Variante. 

Zutaten (für 2 Personen): 

  • 1 Butternusskürbis 
  • Etwas Olivenöl 
  • 2 TL Gemüsebrühe 
  • 2 Frühlingszwiebeln 
  • 200 g Sauerrahm light 
  • 100 g Käse 
  • 1 Knoblauchzähe 
  • Kräuter nach Geschmack 
  • Salz und Pfeffer 

So funktioniert’s: 

  • Halbieren Sie den Kürbis, entfernen Sie die Kerne und heizen Sie den Backofen auf 180°C vor. 
  • Vermischen Sie etwas Olivenöl mit der Gemüsebrühe und bestreichen Sie die Kürbishälften damit. 
  • Mit Salz und Pfeffer würzen und etwa 20 Minuten im Ofen backen. 
  • Frühlingszwiebeln und Kräuter grob hacken, Knoblauch pressen und alles mit Sauerrahm vermengen. 
  • Kürbis aus dem Ofen nehmen und in der Mitte etwa einen Zentimeter tief ausschaben. 
  • Das ausgeschabte Kürbisfleisch mit der Sauerrahm Masse vermengen und die Füllung in die vorbereiteten Kürbishälften geben. 
  • Käse darüber reiben und weitere 20 Minuten backen. Wenn der Käse leicht gebräunt ist, ist der Kürbis fertig.

Topinambur-Maroni-Suppe 

Nährwerte pro Portion: kcal 413 / Fett 13,5g / KH 64g / Protein 8g 

Die Topinamburknolle zeichnet sich durch ihren hohen Ballaststoffgehalt aus und harmoniert wunderbar mit der leicht süßlichen Esskastanie. 

Zutaten (für 2 Personen): 

  • 250g Esskastanien 
  • 250g Topinambur 
  • ½ Zwiebel 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 500 ml Gemüsebrühe 
  • Etwas Olivenöl 
  • ½ Apfel 
  • 1 Spritzer Zitronensaft 
  • 50 ml Sahne 
  • Salz und Pfeffer 

So funktioniert’s: 

  • Die Kastanien mit einem scharfen Messer einritzen und in kochendem Wasser etwa 30 Minuten kochen, bis sie weich sind. 
  • Das Kochwasser abgießen, Kastanien schälen und grob hacken. 
  • Topinambur, Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken und in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten. 
  • Maroni dazugeben, mit Gemüsebrühe ablöschen und zugedeckt für etwa 30 Minuten köcheln lassen. 
  • Apfel entkernen, kleinschneiden und in einer Pfanne leicht anbraten. 
  • Sahne in die Suppe geben und alles mit einem Mixstab pürieren. 
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. 
  • Auf Tellern anrichten, Apfelstücke dazugeben und genießen.

Mangold-Kartoffel-Auflauf 

Nährwerte pro Portion: kcal 542 / Fett 27g / KH 49g / Protein 21g 

Im Oktober wird der letzte regionale Mangold geerntet – Grund genug, ihn jetzt noch einmal auf den Teller zu holen! 

Zutaten (für 2 Personen): 

  • 600g Kartoffeln (festkochend) 
  • 500g Mangold 
  • 1 Zwiebel 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100ml Gemüsebrühe 
  • 25ml Pflanzenöl
  • Salz und Pfeffer 
  • 2 Eier 
  • 150g Sauerrahm light 

So funktioniert’s: 

  • Kartoffeln, Zwiebel und Knoblauch schälen und kleinschneiden. 
  • Alles in einer Pfanne mit etwas Öl glasig dünsten 
  • Mit Gemüsebrühe ablöschen und weitere fünf Minuten kochen lassen. 
  • Mangold waschen, in Streifen schneiden und dazugeben. 
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Ofen auf 200°C vorheizen. 
  • Gemüse in eine gefettete Auflaufform füllen, Eier und Sauerrahmvermischen und dazugeben. 
  • Optional etwas Käse darüber streuen und etwa eine halbe Stunde lang fertig backen.

Keine Langeweile

SERVICE:

Mehr Informationen rund um das Thema Ernährung gibt es unter original-bootcamp.com

Herbst- und Wintergemüse ist absolut nicht langweilig. Was so fade klingt, kann richtig gekocht eine echte Geschmacksexplosion werden. Sie können natürlich auch mit einzelnen Zutaten herumexperimentieren und so noch weitere Geschmackskombinationen herausfinden; so werden Ihre Gerichte bestimmt nie langweilig!
Die Rezepte stammen von den Fitneß- und Ernährungsexperten von ORIGINAL BOOTCAMP. Der Marktführer für Funktionelles Training an der frischen Luft – zu jeder Jahreszeit – steht für einen gesunden Lifestyle und Nachhaltigkeit. 

Trainings gibt es mittlerweile nicht nur in Rosenheim, sondern auch in Bad Aibling, Brannenburg und Wasserburg. Zu einem kostenlosen Probetraining sind unsere Leser herzlich eingeladen. Einen Termin können Sie ganz einfach über https://www.original- bootcamp.com/bootcamp-probetermine/rosenheim-test-bootcamp- dates.html vereinbaren. Ganz nach dem Motto: STAY STRONG & HEALTHY!

Original Bootcamp

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Ernährung

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Fitness-Tipps

Die Fitness-Tipps werden Ihnen in Zusammenarbeit mit Original Bootcamp präsentieren:

Top10 unserer Leser: Ernährung

Das gesunde Eis am Stiel: Kokos-Himbeere-Popstickles
Das gesunde Eis am Stiel: Kokos-Himbeere-Popstickles
Zinkmangel beheben und Symptome reduzieren
Zinkmangel beheben und Symptome reduzieren
Wasser trinken hilft beim Abnehmen - Wahrheit oder Mythos?
Wasser trinken hilft beim Abnehmen - Wahrheit oder Mythos?
Winterrezept – Hackbällchen im Wirsingbett
Winterrezept – Hackbällchen im Wirsingbett
Schlemmer-Dessert für die Weihnachtstage: Bratapfel
Schlemmer-Dessert für die Weihnachtstage: Bratapfel
Weihnachtsbäckerei mit gesundem Verstand
Weihnachtsbäckerei mit gesundem Verstand
Gesund ernähren, aber wie? Zwei Ernährungsformen im Trend und Wettstreit
Gesund ernähren, aber wie? Zwei Ernährungsformen im Trend und Wettstreit
Glutenfreies Brot selber backen
Glutenfreies Brot selber backen
Vier gesunde Rezepte mit Herbst- und Wintergemüse
Vier gesunde Rezepte mit Herbst- und Wintergemüse
Poke Bowl – der neue Foodtrend aus Haiwaii
Poke Bowl – der neue Foodtrend aus Haiwaii
Outdoor-Fitness-Kurse von Original Bootcamp gibt es in der Region mittlerweile in Rosenheim, Wasserburg und Brannenburg: hochintensives, nach neuesten trainingswissenschaftlichen Methoden gestaltetes funktionelles Outdoor-Intervall-Zirkeltraining in Kleingruppen bis max. 12 Personen, in dessen Fokus Teamarbeit, Spaß, intensive Betreuung durch einen Personal Trainer sowie ein begleitendes Ernährungskonzept stehen.

Die immer jeweils 8 Wochen umfassenden Kurse sind so konzipiert, dass jeder mitmachen kann, egal ob Einsteiger oder Leistungs-Ambitionierte. Die 60-minütigen Trainingseinheiten finden bei jedem Wetter und immer draußen statt. Trainiert werden funktionelle Bewegungsabläufe, wie sie sich letztlich auch im Alltag wiederfinden. Kleingeräte wie Kettlebells, Wilde Seile, Medizinbälle, Springseile, Agility Ladders etc. geben dem Training eine abwechslungsreiche Vielfalt neben dem Haupt-Trainingsgerät: dem eigenen Körper.

Ein kostenloses Probetraining ist jederzeit möglich.