Tipps & Prognosen der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Förderkredit der KfW: Das sollten Sie beachten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Wer als Bauherr oder Hauskäufer die Finanzierung seiner Hausbank mit einem Förderkredit kombiniert, kann oft tausende Euro Zinsen sparen. Tipps dazu hat ein Baufinanzierungsspezialist:

Wer als Bauherr oder Hauskäufer die Finanzierung seiner Hausbank mit einem Förderkredit der Kreditanstalt für Wiederaufbau – kurz KfW genannt – kombiniert, kann oft tausende Euro Zinsen sparen. Aber nicht nur Bauherren oder Hauskäufer können die besonders günstigen Förderkredite der KfW bekommen, sondern auch Hauseigentümer, die ihre Immobilie modernisieren, sanieren oder auch altersgerecht umbauen wollen. Von derartigen Maßnahmen profitieren Hauseigentümer gleich zweifach: zum einen steigt der Wohnkomfort und damit auch der Marktwert der Immobilie, zum anderen reduzieren sich die Energiekosten.

Jürgen Waßmuth, Baufinanzierungsspezialist Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Besonders attraktiv ist das Programm „Energieeffizient Sanieren“. Dank eines extrem niedrigen Zinssatzes von nur noch 0,75 Prozent und ansehnlicher Zuschüsse lohnen sich die Investitionen in die Energieeffizienz ganz besonders. Wer beispielsweise sein Heim zu einem „KfW-Effizienzhaus 55“ saniert, kann 22,5 Prozent der Darlehenssumme als Tilgungszuschuss erhalten. Das macht bei einer maximalen Darlehenssumme von 75.000 Euro immerhin 16.875 Euro aus. Zu den förderfähigen Maßnahmen zählen der Einbau einer neuen Heizanlage, etwa Holzpellet-, Biomasseheizung oder Wärmepumpe, eine Solaranlage zur Trinkwassererwärmung, die Außen- und Dachdämmung sowie der Einbau neuer Fenster mit Dreifachverglasung und Spezialrahmen.

Wer eine energetische Modernisierung plant, muss sich zunächst gründlich mit der eigenen Immobilie auseinandersetzen, da jedes Haus anders ist. Hilfe bietet da ein Sachverständiger für Energieeffizienz. Er ist der Experte, wenn es um die energetische Sanierung von Wohngebäuden geht und der wichtigste Ansprechpartner. Die KfW fördert die Planung und professionelle Baubegleitung von energetischen Sanierungen durch qualifizierte Sachverständige mit einem Zuschuss von 50 Prozent, maximal 4.000 Euro. Immer größere Bedeutung gewinnt der altersgerechte Umbau bestehender Immobilien.

Zum altersgerechten Umbau zählen beispielsweise Maßnahmen, mit denen Barrieren abgebaut werden, sei es durch Umgestaltung des Bades, des Eingangsbereiches, von Wohnräumen oder auch der Einbau von Unterstützung- und Notrufsystemen.

Fazit: Wer eine Immobilie bauen, kaufen oder modernisieren möchte, sollte die Möglichkeiten der staatlichen Förderung frühzeitig in seine Planungen einbeziehen. Die richtige Kombination von Bank- und Förderdarlehen lohnt sich auf jeden Fall. Dabei ist eines allen Förderungen durch die KfW gemeinsam: Sie müssen vor Beginn der Maßnahme über die Hausbank beantragt werden.

Jürgen Waßmuth

Baufinanzierungsspezialist

Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Rubriklistenbild: © Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Zurück zur Übersicht: Finanz Tipps

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Inhalte dieses Specials sind eine werbliche Sonderveröffentlichung für die

Kontakt

Die Privatkundenberater der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG erreichen Sie telefonisch unter
08651/6006-600
Weitere Kontakt-Informationen

Service

Weitere Angebote der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG: