Im Interview mit Katharina Moderegger von der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost

Bürgerstiftungen und Crowdfunding: Gesellschaftliches Engagement für die Region

Katharina Moderegger, Geschäftsführerin der Bürgerstiftungen Berchtesgadener Land und Traunsteiner Land
+
Katharina Moderegger, Geschäftsführerin der Bürgerstiftungen Berchtesgadener Land und Traunsteiner Land

Gemeinsam mehr erreichen. Bei diesem Satz wissen wir, dass die von der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost gegründeten Bürgerstiftungen mit anpacken und Hilfe leisten, wo sie gebraucht wird. Und Hilfe war in den vergangenen Monaten auch dringend nötig in der Corona-Krise.

Und die Bürgerstiftungen haben Hilfe geleistet. Heute im VR Interview ist Katharina Moderegger, Geschäftsführerin der Bürgerstiftungen Berchtesgadener Land und Traunsteiner Land. Welche Hilfe war das?

Katharina Moderegger: Die Bürgerstiftungen haben ein sehr schönes Projekt umgesetzt. Als wir von der Schließung der örtlichen Tafeln gehört haben, waren wir sehr bestürzt, denn in unserer Region nutzen sehr viele Menschen die Tafeln, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Und so kam die Idee, dass alle Tafel-Nutzer im Berchtesgadener Land mit Gutscheinen über 20 Euro von örtlichen Lebensmittelgeschäften beschenkt werden sollten, damit sie sich trotz der Schließung Lebensmittel kaufen können. Dafür spendete die Bürgerstiftung Berchtesgadener Land einen Betrag von 18.760 Euro an die fünf Tafeln im Landkreis. Die Bürgerstiftung Traunsteiner Land hat die Tafel Traunreut mit einer Spende zur Lebensmittelbeschaffung für die Zeit nach der Schließung unterstützt.

OVB24: Das ist eine super Sache! Und das Schöne ist ja, dass jeder seinen Beitrag leisten kann, oder?

Katharina Moderegger: Richtig. Die Bürgerstiftungen können ja nur Spenden ausgeben, wenn dieses Geld auch vorher als Spenden bei den Stiftungen eingeht. Jeder hat die Möglichkeit zu spenden. Einfach im Internet informieren, dort findet man auch die Konten. Und so kann eben jeder seinen Beitrag leisten und das schon mit 10 Euro beispielsweise. Wir freuen uns über jede Spende.

OVB24: Den größten Teil der Krise haben wir nun hoffentlich überstanden, aber es gibt auch einige Nachwehen, zum Beispiel bei Vereinen. Wie kann die VR Bank helfen?

Katharina Moderegger: Neben den beiden Bürgerstiftungen bieten wir mit unserer "Viele-schaffen-mehr"-Plattform gemeinnützen Vereinen und Einrichtungen auch das Crowdfunding an. Wir unterstützen die Projekte noch zusätzlich, indem wir jede eingehende Spende um 25 Prozent aufstocken. Das Crowdfunding ist besonders geeignet für größere Projekte.

OVB24: Nochmal kurz zu den Bürgerstiftungen. Gibt es eine Bilanz?

Katharina Moderegger: 2019 war ein sehr erfolgreiches Jahr. Fast 150.000 Euro konnten als Spenden an Einrichtungen und hilfsbedürftige Menschen in der Region zwischen Chiemsee und Königssee ausgegeben werden.

OVB24: Das ist eine tolle Summe. Es geht aber noch höher. Was hat es mit der Summe 278.000 Euro auf sich?

Katharina Moderegger: Das ist der Betrag, den die VR Bank aus dem Reinertrag des Gewinnsparens an Vereine und gemeinnützige Einrichtungen in der Region gespendet hat. Wir berichten ja sehr oft über Gewinnsparlose. Und 25 Cent eines jeden Loses gehen wieder zurück in die Region und tun dort Gutes. Das heißt, das Geld kann nur dank unserer Gewinnsparer als Spende ausgegeben werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Kontakt:

Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG
Telefon: +49 8651 6006-600
E-Mail: info@vrbank-obb-so.de
Internet: www.vrbank-obb-so.de

fn

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.