Christoph Havixbeck von der Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost im Gespräch mit bgland24

Bargeldlos bezahlen – Bezahlterminals für Firmenkunden

Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost:Christoph Havixbeck im VR Interview
+
Christoph Havixbeck im VR Interview

Wir befinden uns im Zeitalter der Digitalisierung. Egal wohin wir schauen, wird so viel wie möglich auf eine Digitalisierung gesetzt. Und hier kommt Ihre Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG ins Spiel. Die VR Bank bietet ihren Firmenkunden diese Möglichkeit jederzeit an. Nicht nur die Kunden können bequem mit dem Smartphone an der Kasse bezahlen, sondern auch Firmenkunden haben mit der VR Bank die Möglichkeit das schlussendlich auch anzubieten. 

Unser heutiger Ansprechpartner ist Firmenkundenberater Christoph Havixbeck. Was braucht ein Firmenkunde, um das Bezahlen mit dem Smartphone anbieten zu können?

Christoph Havixbeck: Die Grundvoraussetzung für das mobile Bezahlen mit dem Smartphone oder der Smartwatch ist die Einrichtung eines Bezahlterminals mit NFC-Technik. Der Kunde legt bei der Kartenzahlung lediglich die Karte auf das Gerät und innerhalb weniger Sekunden ist der Bezahlvorgang abgeschlossen.

Bei Beträgen unter 50 Euro ist eine Eingabe der PIN nicht nötig. Damit der Kunde diesen beschriebenen Vorgang auch mit dem Smartphone oder der Smartwatch durchführen kann, benötigt er eine digitale girocard und die entsprechende Banking App. Hier stehen wir gern für eine ausführliche Beratung zur Verfügung.

OVB24: Warum wäre es jetzt ratsam, dass die Firmenkunden umstellen?

Christoph Havixbeck: In der jetzigen Pandemiezeit spielt Abstand und Hygiene eine noch größere Rolle. Hier ist das Bezahlen mit dem Smartphone oder der Smartwatch eine elegante Lösung. Gerade für Branchen, wie zum Beispiel der Bäcker oder Metzger, wo viel Kleingeld im Umlauf ist, ist die Lösung eine schnelle und bequeme Sache. Zudem bleibt unser Firmenkunde konkurrenzfähig und ist absolut im Trend.

OVB24: Was die Firmenkunden immer beschäftigt: Wie sicher sind die Bezahlterminals für das mobile Bezahlen?

Christoph Havixbeck: Mobiles Bezahlen unterliegt den gleichen hohen Sicherheitsstandards wie bei einer physischen girocard oder einer Master- oder Visacard. Grundsätzlich werden die Daten des Kunden verschlüsselt auf dem Smartphone bzw. in der App gespeichert. Aber anders als bei einer Karte können unbefugte Dritte weder die Kontonummer noch das Bezahlinstitut vom Smartphone ablesen. Falls der Kunde sein Smartphone verliert, kann die digitale girocard gesperrt werden. Der Kunde ist also sehr gut gegen Missbrauch geschützt.

OVB24: Danke, Christoph für die Infos. Jeder Firmenkunde hat die Möglichkeit seine Bezahlterminals dementsprechend umzurüsten, um das mobile Bezahlen anbieten zu können. Offene Fragen werden Ihnen jederzeit beantwortet. Entweder in Ihrer Filiale vor Ort oder ganz einfach online.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kontaktdaten:

Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG

Telefon: 08651 6006-600

E-Mail: info@vrbank-obb-so.de

Internet: www.vrbank-obb-so.de

Kommentare