Bunter Kichererbsentopf mit Salbei

+
Kichererbsentopf mit Salbei

Es muss nicht immer Fleisch sein. Versuchen Sie doch mal unseren bunten Kichererbsentopf mit Salbei.

Für 4 Personen

Zutaten:

500 g Kichererbsen (z.B. von Müller's Mühle)

Wasser zum Einweichen

2-3 EL Olivenöl

2-3 Knoblauchzehen

1 TL Salz

2 Zwiebeln

1 rote Paprikaschote

1 Chilischote

2-3 EL Tomatenmark

500 ml Gemüse- oder Fleischbrühe

1 EL Paprikapulver

1 EL Curry

1 TL Thymian

1 TL Rosmarin

1 kleine Dose geschälte Tomaten (425 ml)

1 Zucchini

1 Aubergine

250 g Brechbohnen

Salz, Pfeffer aus der Mühle

3-4 Salbeiblätter

Kräuterzweige zum Garnieren

Zubereitung:

Die Kichererbsen unter fließendem Wasser waschen, über Nacht einweichen, abgießen und gut abtropfen lassen.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen und die geschälten, mit Salz zerriebenen Knoblauchzehen sowie die geschälten, fein gehackten Zwiebeln darin anschwitzen. Die Paprikaschote und die Chilischote halbieren, entkernen, waschen und in feine Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und kurz mitschwitzen. Das Tomatenmark einrühren, mit der Gemüse- oder Fleischbrühe auffüllen und das Ganze zum Kochen bringen.

Die Kichererbsen dazugeben und weich kochen.

Mit Paprikapulver, Curry, Thymian und Rosmarin würzen.

Die geschälten Tomaten mit einer Gabel zerdrücken, mit der geputzten, in Würfel geschnittenen Zucchini, der geputzten, gewürfelten Aubergine und den geputzten, klein geschnittenen Brechbohnen in den Topf geben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen, die Salbeiblätter dazugeben und bei mäßiger Hitze weitere 8-10 Minuten köcheln lassen.

Den Kichererbsentopf dekorativ anrichten, mit Kräuterzweigen ausgarnieren und sofort servieren.

Zubereitungszeit ca. 70 Minuten

(Quelle: djd/Müller' Mühle)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser