Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Die Frau am Grill

Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten

Das Rezept des Tages: Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten
+
Das Rezept des Tages: Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten

Immer mittwochs und samstags verrät uns "Die Frau am Grill" einen Grill- oder Rezept-Tipp. Heute: Tomahawk-Steak: das „Männer-Steak“ richtig zubereiten.

Neben dem Porterhouse Steak (was nichts anderes als ein größeres T-Bone-Steak ist) gilt das Tomahawk-Steak als das „Männer-Steak“ schlechthin. Nicht, dass Frauen es nicht essen dürfen. Aber es scheint sich wohl an der Größe und Menge vom Fleisch zu definieren was für Männer und was für Frauen geeignet ist. Witzig nur, dass an dieser Stelle das weibliche Geschlecht erklären darf, wie man das Tomahawk-Steak grillt…

Was ist ein Tomahawk Steak?

Hierbei handelt es sich um ein Ribeye-Steak (Entrecote), an dem noch ein mächtiger Knochen dran ist. Das ist auch schon das ganze Geheimnis.

Wie bereite ich das Steak für Grill oder Pfanne vor?

Das Steak sollte Raumtemperatur angenommen haben, dann sonst wird es beim Grillen außen schneller gar als innen. Zudem: Leicht mit Sonnenblumenöl einreiben. Das sorgt dafür, dass es nicht am Grillrost “festklebt“ und es wird auch ein wenig „krosser“ beim scharfen Angrillen.

Und wie klappt nun die Zubereitung?

Das Steak – egal ob auf dem Grill oder in der Pfanne auf dem Herd – ganz scharf von beiden Seiten für jeweils 90 Sekunden angrillen. Sodann in der indirekten Hitze auf dem Grill bzw in der Küche im Backofen fertig garen. Dies bei 120 bis 140 Grad. Achtung: Das dauert bei dicken Steaks seine Zeit. Also nicht nervös werden, wenn dabei mal schnell 45 Minuten ins Land ziehen…

Woher weiß ich, wann das Steak „durch“ ist?

Wer sein Steak medium genießen möchte, der visiert eine Kerntemperatur von 54 bis 57 Grad an (Völlig durchgegart sodann um die 65 Grad). Um diese genau zu bestimmen bietet sich ein Kerntemperatur-Thermometer an – dieses gibt es schon für gute 10 Euro online zu erwerben.

Gibt es noch andere Zubereitung Möglichkeiten?

Klar, man kann das Steak auch direkt auf glühenden Kohlen zubereiten. Das nennt wäre das Caveman Steak. Aber das ist eine andere Geschichte, der wir uns ein anderes Mal widmen.

Und wie sieht es mit Beilagen aus?

Erlaubt ist was schmeckt. Schön immer: Einerseits eine Beilage, die sich in die Kohlenhydrat-Ecke bewegt. Wie zum Beispiel Pommes Frites oder sehr amerikanisch Mac & Cheese. Und auf der anderen Seite natürlich ein Salat. Coleslaw, grüner Salt oder was euch sonst noch schmeckt.

Allgemeine Informationen:

  • Portionen: 2 
  • Vorbereitungszeit: 5 Minuten 
  • Zubereitungszeit: 60 Minuten 
  • Wartezeit: 10 Minuten

Zutaten:

  • 1 Tomahawk Steak (800 – 1000 g)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Meersalz (zum Würzen nach dem Grillen)
  • Pfeffer (zum Würzen nach dem Grillen)

Zubereitung

  1. Das Fleisch 45 Minuten vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen.
  2. Den Grill bzw. die Pfanne stark erhitzen und das Fleisch von beiden Seiten zwischen 90 und 120 Sekunden scharf angrillen.
  3. Auf dem Grill nun das Fleisch in die indirekte Hitze legen und bei 140 Grad auf die gewünschte Kerntemperatur bringen. Für medium zwischen 55 und 57 Grad. In der Küche das Fleisch bei 140 Grad in den Ofen schieben und ebenso verfahren.
  4. Nach dem Erreichen der gewünschten Kerntemperatur das Fleisch noch 5 bis 10 Minuten ruhen lassen.
  5. In Scheiben schneiden (gegen die Faser schneiden) und mit Meersalzflocken und Pfeffer würzen und servieren.

Eure Anja

Die Frau am Grill:

Anja Auer - die Frau am Grill.

Anja Auer ist Chefredakteurin des BBQ & Food-Magazins „Die Frau am Grill“. Nebenbei betreibt sie den größten YouTube-Kanal zum Thema „Grillen“ der im deutschsprachigen Raum von einer Frau produziert wird. Die meisten der Rezepte gelingen aber nicht nur auf dem Grill sondern auch auf dem Herd und im Ofen. Weitere Rezepte finden Sie auf Anja Auers Blog www.die-frau-am-grill.de und ihrem YouTube-Kanal www.youtube.com/diefrauamgrill.

Kommentare