Bayerische Molkereien setzten auf Bio-Milch

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Immer mehr bayerische Molkereien setzen auf Bio-Milchprodukte und erfüllen damit die Wünsche der Verbraucher

München - Bio als Zukunftsweg: In den ersten elf Monaten des Jahres 2010 stieg die Anzahl der Bio-Milch verarbeitenden bayerischen Molkereien von 22 auf 27 Betriebe an.

Bio ist nicht nur „in“, sondern entspricht eindeutig dem wachsenden Verbraucherwunsch nach qualitativ hochwertigen und gesundheitlich unbedenklichen Lebensmitteln. Auf der diesjährigen Biofach, der weltweit größten Bio-Fachmesse, die vom 16.-19. Februar 2011 in Nürnberg stattfindet, ist die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft wieder mit einer breiten Auswahl an schmackhaften Milchprodukten in Bio-Qualität vertreten.

Dass Bio in Bayern zu Hause ist, zeigen die Entwicklungen im Bereich der Milchwirtschaft ganz deutlich. In den ersten elf Monaten des Jahres 2010 stieg die Anzahl der Bio-Milch verarbeitenden bayerischen Molkereien von 22 auf 27 Betriebe an – ein Beweis dafür, dass Bio ein Zukunftsweg ist. Mit der Produktion von Bio-Milch kommen Molkereien dem wachsenden Wunsch der Verbraucher nach hochwertigen Lebensmitteln, die unter besonderen Aspekten des Umwelt- und Tierschutzes erzeugt wurden, entgegen.

Die Bio-Milch Produktion belief sich von Januar bis November 2010 auf rund 283.000 Tonnen. Damit wurden im Freistaat ca. 37.000 Tonnen mehr Bio-Milch erzeugt als im Vergleichszeitraum 2009.

Doch nicht nur mengenmäßig, sondern auch im Bereich Produktinnovationen hat Bayern die Nase vorn. Bio-Produzenten und Handelsvertreter können sich am Gemeinschaftsstand der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft in Halle 6 selbst von der Vielfalt an Bio-Milchprodukten aus bayerischen Landen überzeugen. Ob Bio-Bergkäse von den Allgäuland Käsereien, Bio-Kaffeesahne von J.M. Gabler Saliter, die saisonalen Frischkäsespezialitäten „4 Seasons“ von der Landkäserei Herzog, Milchpulver in Bio-Qualität der Bayerischen Milchindustrie e.G. (z.B. für die Schokoladenherstellung) oder Bio-Ziegen- und Schafkäse der Käserei Lerchenmüller – mit Bio aus Bayern schmecken die frischen Zutaten aus der weiß-blauen Heimat noch einmal so gut.

(Pressemitteilung der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Service

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser