Azubi-Offensive

Meine Ausbildung bei der WACKER Chemie AG

+
Eva Hüttinger absolviert derzeit eine Ausbildung zur Wirtschaftsinformatikerin bei der Wacker Chemie AG.

Burghausen - Eine Ausbildung bei der WACKER Chemie AG - wie ist das so? Eva Hüttinger schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Wirtschaftsinformatikerin.

Vorname Eva
Nachname Hüttinger
Firma Wacker Chemie AG
Straße Johannes-Hess-Straße 24
PLZ 84489
Ort Burghausen
E-Mail-Adresse Ausbildung@wacker.com
Firmen-Telefon 08677/8386222
Ausbildung zur/zum Wirtschaftsinformatikerin (duales Studium)
Dauer der Ausbildung 3 Jahre
Nötiger Schulabschluss Fachabitur
Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Wechsel zwischen Theorie- und Praxisphasen quartalsweise
Wo befindet sich die Schule? In Heidenheim (DHBW)
Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma Vielfältige Einsätze in unterschiedlichen Bereichen der IT. Meine Tätigkeiten: • Arbeit mit betrieblichen Informationssystemen • die Erstellung von IT-Applikationen • Modellierung von Prozessen Sehr abwechslungsreicher und spannender Beruf. Je nach Abteilung sind die Aufgaben mehr technisch/wirtschaftlich orientiert.
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Online-Test, Vorstellungsgespräch
Wie hoch ist der Verdienst? Monatlich ca, 850 Euro brutto
Übernahmechancen sehr hoch
Wie bist Du auf die Ausbildungsfirma gekommen? Wacker liegt in meiner Nähe, daher kenne ich dieses Unternehmen schon von klein auf und habe auch viele Bekannte, die dort beschäftigt sind. Außerdem ist die Wacker Chemie AG ein namhaftes und sehr bekanntes Unternehmen in unserer Region, dem „Bayerischen Chemie Dreieck“.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? ca. 7 km
Wie kommst Du in die Arbeit? Auto/Fahrrad, auch die Möglichkeit mit dem Bus direkt ins Werk zu fahren, besteht
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? Einerseits ist Wacker für mich sehr nahegelegen, andererseits ist es ein internationales Unternehmen, was ich interessant fand, da ich mir einen Auslandsaufenthalt gut vorstellen konnte. Außerdem hat Wacker einen sehr guten Ruf und bietet gute Berufsausbildungen. Die Mitarbeiter auf Messen oder am Tag der offenen Tür waren stets freundlich und bemüht alle Fragen zu beantworten. Deshalb habe ich mich bewusst für die Wacker Chemie AG entschieden.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Mir gefällt die Vielfalt meiner Arbeit, sowie das große Bemühen meiner Ausbilder und Kollegen mir möglichst viele Einblicke in die IT und das Unternehmen zu bieten, mir möglichst viel beizubringen. Außerdem ist das Arbeitsklima wirklich toll.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Ja! Es gibt eine Berufsanfängerparty, bei der man sich vor Beginn der Ausbildung schon kennen lernen kann. Zudem gibt es eine Einführungswoche im Berchtesgadener Land und eine starke JAV (Jugend- und Auszubildenden Vertretung), welche sich für uns Azubis/
Fazit: Bisher kann ich dieses duale Studium bei Wacker nur empfehlen. Man lernt viele spannende und interessante Aufgaben kennen und ist mit Wacker bei einem sehr guten Arbeitgeber untergebracht. Alle Kollegen sind freundlich und hilfsbereit und stellen auch gerne ihre Arbeit vor, wenn man sich dafür interessiert. Auch in der Theoriephase wird man bestens von Wacker unterstützt und kann Fragen jederzeit per E-Mail versenden.

Noch mehr Infos über die Ausbildung bei der WACKER Chemie AG gibt es hier!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion