Meine Ausbildung bei ALPENHAIN

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Magdalena Manzinger absolviert derzeit eine Ausbildung zur Industriekauffrau bei ALPENHAIN.

Pfaffing - Eine Ausbildung bei ALPENHAIN - wie ist das so? Magdalena Manzinger schreibt über ihre persönlichen Erfahrungen und ihre Entwicklung als Auszubildende zur Industriekauffrau.

Vorname Magdalena
Nachname Manzinger
Firma ALPENHAIN Käsespezialitäten-Werk GmbH & Co. KG
Straße Lehen 24
PLZ 83539
Ort Pfaffing
Firmen-Telefon 080394020
E-Mail ausbildung@alpenhain.de
Ausbildung zur/zum Industriekauffrau
Dauer der Ausbildung 3 Jahre (Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich bei guter Leistung im Betrieb, Berufsschule und der Zwischenprüfung)
Nötiger Schulabschluss Mittlere Reife
Wie ist die Ausbildung aufgebaut? Ein- bis zweimal in der Woche Berufsschule, die restliche Woche arbeiten wir im Unternehmen, halbjährlicher Abteilungswechsel zwischen den verschiedenen Abteilungen (z. B. Verkauf, Marketing, Einkauf, Personalabteilung, Fibu)
Wo befindet sich die Schule? Wittelsbacherstraße 16a, 83022 Rosenheim
Aufgaben/Tätigkeiten in der Firma sehr selbstständiges Arbeiten in jeder Abteilung, Unterstützung der Kollegen/Kolleginnen bei ihrer täglichen Arbeit
Wie läuft das Einstellungsverfahren? Einstellungstest & Vorstellungsgespräch
Wie hoch ist der Verdienst? 1. Ausbildungsjahr: 858 Euro; 2. Ausbildungsjahr: 983 Euro; 3. Ausbildungsjahr: 1.133 Euro
Anzahl Azubi-Stellen 2 bis 3 Stellen pro Jahr
Wie bist Du auf diese Ausbildungsfirma gekommen? Ich habe nach Firmen in der Nähe gesucht und mich unter bei ALPENHAIN beworben, weil dieser Name vorallem bei uns in der Region sehr bekannt ist.
Wie weit ist Dein Arbeitsweg? ca. 15 Kilometer
Wie kommst Du in die Arbeit? Zurzeit fahre ich mit einer Kollegin in die Arbeit, sobald ich 18 bin werde ich selbst mit dem Auto zur Arbeit fahren.
Warum die Ausbildung genau bei dieser Firma? ALPENHAIN ist eine sehr bekannte Firma, welche auch internationale Kunden hat. Das fand ich sehr interessant und hoffte auf eine abwechslungreiche Ausbildung. Bis jetzt hat sich das auch bestätigt.
Was gefällt Dir in der Ausbildung am besten? Besonders gut gefällt mir, dass wir durch den halbjährlichen Aufenthalt in einer Abteilung sehr selbstständig arbeiten können und so einen guten Einblick in die Abteilung selbst und den auch den Prozessen bekommen. Außerdem werden wir Azubis mit vielen Projekten anvertraut, an welchen wir dann mitarbeiten und auch unsere eigenen Vorschläge mit einbringen dürfen. Außerdem stellen wir einmal im Monat eine ca. 10 bis 15-minütige Präsentation über ein Thema (z. B. Schulthema, Abteilungsthema) vor. So werden wir perfekt auf die Abschlussprüfung vorbereitet.
Gibt es in der Firma etwas Besonderes für Azubis? Kostenfreie Mittagsverpflegung in der Kantine, Azubi-Ausflug (z.B. zu Firmen im Unternehmensverbund)
Fazit: Bis jetzt kann ich die Ausbildung bei ALPENHAIN sehr empfehlen. Da nur jedes halbe Jahr die Abteilung gewechselt wird, lernen wir die Arbeitsabläufe und -zusammenhänge in jeder Abteilung kennen und können sie dadurch auch super verstehen. Wenn wir Fragen haben, können wir außerdem jederzeit unsere Kollegen um Hilfe bitten, welche uns auch gerne weiterhelfen und unterstützen.

Mehr Infos über die Ausbildung bei ALPENHAIN gibt es hier!

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Azubi-News

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion