Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Azubi-News

Alpenhain gratuliert Auszubildenden zum erfolgreichen Abschluss

Azubi-Offensive 2022: Azubi-News: Alpenhain: Glückliche Absolventen
+
Im Namen des Familienunternehmens gratulieren Ausbilder und Geschäftsführer den drei Absolventen zum erfolgreichen Abschluss und freuen sich über die weitere Zusammenarbeit. v.l.n.r.: Markus Tamme (Ausbilder Industriemechaniker), Jason Reiter (ausgelernter Industriemechaniker), Julia Wagner (Personalwesen und Ausbildungsleitung), Jasmin Bibinger (ausgelernte Industriekauffrau), Valentin Sowa (ausgelernter Industriemechaniker), Robert Winkelmann (Geschäftsführer bei Alpenhain).

Ein Grund zum Feiern bei Alpenhain: Vergangene Woche haben die drei ehemaligen Auszubildenden Jason Reiter, Valentin Sowa und Jasmin Bibinger ihre Abschlussprüfung erfolgreich vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt und wurden von der oberbayrischen Traditionskäserei als feste Mitarbeiter übernommen.

Lehen - Jason Reiter und Valentin Sowa haben ihre Ausbildung zum Industriemechaniker erfolgreich abgeschlossen und werden in Zukunft die Abteilung Mechanische Werkstätten unterstützen. Jasmin Bibinger wird als frisch ausgelernte Industriekauffrau die Abteilung Personalwesen der Traditionskäserei verstärken.

Alpenhain sieht in der Ausbildung ein wichtiges Instrument zur Gewinnung von Fachkräften.

„Daher ist es unser Bestreben und Teil unserer Unternehmenskultur, viele gute engagierte Auszubildende auf ihrem Weg zur Berufsausbildung zu begleiten. Wir freuen uns sehr, wenn sie diese erfolgreich abschließen und unser Unternehmen als zukünftige Mitarbeiter bereichern, so wie Jasmin, Jason und Valentin“, sagt Robert Winkelmann, Geschäftsführer bei Alpenhain.

Neben der klassischen Ausbildung bietet Alpenhain im Wintersemester 2022/23 jungen Schulabsolventen erstmals auch die Möglichkeit, im Rahmen eines Verbundstudiums berufsbegleitend im Bereich der Elektro- und Informationstechnik zu studieren.

Für die kommenden Semester wird das Portfolio an berufsbegleitenden Studiengängen auch auf andere Bereiche ausgeweitet.

Über Alpenhain:

Als führender Hersteller von Käsespezialitäten verarbeitet die Alpenhain Käsespezialitäten GmbH seit 1905 Milch aus dem Alpenvorland. Das Familienunternehmen ist bereits in vierter Generation im oberbayrischen Lehen beheimatet.

Über 450 Mitarbeiter und Auszubildende sorgen für die Verarbeitung von jährlich knapp 90 Millionen Litern frischer Alpenmilch zu Produkten aus natürlichen Zutaten – ohne Zusatz von Geschmacksverstärkern, Konservierungs- und Farbstoffen.

Der Schwerpunkt liegt auf der Herstellung und Verarbeitung von Camembert. Das Unternehmen produziert unter anderem seit über 25 Jahren den Original Obazda und feierte 2020 das 40-jährige Jubiläum für Back-Camembert.

Die Familienkäserei ist Marktführer für beide Produkte. Weichkäse, Camembert Creme, Grillkäse und Back-Käsesnacks runden das Sortiment ab. Alpenhain beliefert Kunden im Lebensmitteleinzelhandel sowie Großverbraucher in Deutschland und exportiert in über 40 Länder weltweit.

Weitere Informationen unter www.alpenhain.de.

HIer findest Du Mehr Informationen zur Ausbildung bei Alpenhain.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.