ENDLICH GEHT'S LOS!

59 Azubis aus der Region starten bei ALDI SÜD

+

Endlich geht’s los. 59 neue Auszubildende starten bei der ALDI SÜD Regionalgesellschaft Ebersberg ins Berufsleben. Sie zählen zu insgesamt rund 2000 Azubis, die in Süd- und Westdeutschland eine Ausbildung bei ALDI SÜD beginnen.

Vor Kurzem sind die "Neuen" zum ersten Mal zusammengekommen. Sabine Bader und Aleksandra Kondic, Regionalverkaufsleiterinnen bei ALDI Ebersberg, begrüßten sie am Standort der Verwaltung: "Wir freuen uns über die Verstärkung für unsere Teams. Im Gegenzug bieten wir eine sehr gute Ausbildung und Unterstützung bei der täglichen Arbeit. So lassen sich berufliche Ziele schnell und sicher erreichen."

Von den neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beginnen 52 eine Ausbildung zum Verkäufer (m/w/x). Hinzu kommen fünf angehende Geprüfte Handelsfachwirte (m/w/x) sowie zwei Kaufleute für Büromanagement (m/w/x). In den nächsten Tagen werden die Azubis unter anderem in den Filialen in München, Wasserburg, Rosenheim und Traunstein sowie am Logistik- und Verwaltungsstandort der Regionalgesellschaft ihre neuen Kolleginnen und Kollegen kennenlernen.

Die Azubis bleiben weiter in Kontakt. Denn kurz darauf wartet mit der "ALDI SÜD Azubi Challenge" schon das nächste große Zusammentreffen. In einem Team-Wettbewerb können sie dann mit Spaß, Spannung und Action zeigen, was in ihnen steckt. Stattfinden wird das Event am 15. Oktober 2019 in Rosenheim.

Spannende Einblicke gibt es bei Instagram zu sehen unter #aldiazubifiliale, #aldicrew und #aldiazubi. Infos zu Ausbildung und Karriere: karriere.aldi-sued.de

Die neuen Azubis im Interview

Danijel Markovic, 17 Jahre alt, Filiale in München, Pilgersheimer Straße

Danijel Markovic, 17 Jahre alt, Filiale in München, Pilgersheimer Straße

"Ich hatte schon immer Interesse am Handel und da meine Mutter bei ALDI SÜD arbeitet, hat sie mir oft von der guten Ausbildung in den Filialen erzählt. Während meiner Schulzeit habe ich verschiedene Praktika gemacht und ich beschloss schließlich, mich bei ALDI SÜD um einen Ausbildungsplatz zum Verkäufer zu bewerben. Nun freue ich mich sehr auf den Start ins Berufsleben, die vielen neuen Kollegen und die Herausforderungen während der Ausbildung! Ich habe bereits ein paar meiner Kollegen kennengelernt und finde sie alle sehr nett - ich hoffe, dass ich mit allen gut auskommen werde."

Toola Kareem, 19 Jahre alt, Filiale in München, Ostbahnhof

Toola Kareem, 19 Jahre alt, Filiale in München, Ostbahnhof

"Neben der Schule habe ich bereits als Aushilfe bei einem Einzelhändler gearbeitet und das hat mir viel Spaß gemacht. Daher habe ich mich bei ALDI SÜD beworben und wurde zu einem Schnuppertag eingeladen. Besonders gefallen hat mir, dass die Filialleiterin immer ein offenes Ohr für mich hatte, mir viel erklärt hat und dass das Team sehr nett war. Während der Begrüßungstage haben wir viel Neues gelernt und nun freue ich mich darauf, das Gelernte umzusetzen und meinem Chef zu zeigen, was ich schon kann!"

Verena Schum, 22 Jahre alt, und Antonia Burger, 16 Jahre alt; Regionalgesellschaft Ebersberg

Verena Schum, 22 Jahre alt, und Antonia Burger, 16 Jahre alt; Regionalgesellschaft Ebersberg

"Wir haben uns über die Ausbildung im Büro informiert, unsere Bewerbungen online verschickt und wurden zu Gesprächen eingeladen. Wir hatten ein gutes Gefühl, denn die Atmosphäre und die Leute waren sehr angenehm und der Ablauf der Ausbildung wurde uns sehr detailliert erklärt. Im Rahmen der Begrüßungstage haben wir viele Infos sowie eine EDV-Einweisung erhalten. Nun freuen wir uns darauf, die ersten Schritte alleine zu gehen und die neuen Kollegen näher kennenzulernen."

Enes Öztürk, 15 Jahre alt, Filiale in Wasserburg-Staudham

Enes Öztürk, 15 Jahre alt, Filiale in Wasserburg-Staudham

"Ursprünglich wollte ich in einer anderen Branche meine Ausbildung machen, doch das hat leider nicht geklappt. Mein Lehrer empfahl mir daraufhin den Einzelhandel als Alternative und so habe ich mich bei ALDI SÜD beworben. In den Pfingstferien habe ich einen Probetag in der Filiale gemacht und die Arbeit hat mir sehr gut gefallen - nun bin ich sehr froh, bei ALDI SÜD zu sein und meine Ausbildung dort zu beginnen. Ich freue mich bereits auf den ersten Tag in der Filiale und ich hoffe, dass ich mich bald alleine zurechtfinde und gut mit meinen Kollegen auskomme."

Alis Ostrowski, 16 Jahre alt, Filiale in Garching/ Alz

Alis Ostrowski, 16 Jahre alt, Filiale in Garching/ Alz

"Während meiner Schulzeit habe ich Praktika im Pflegebereich und im Einzelhandel gemacht. Das Praktikum bei ALDI SÜD hat mir viel Spaß gemacht, denn ich durfte verschiedene Aufgaben, wie z.B. abschachteln, Ware einräumen und die Qualität von Obst und Gemüse kontrollieren, erledigen. Bereits während des Praktikums hatten wir im Team viel Spaß und haben uns gut verstanden. Nun freue ich mich darauf, viel Neues zu lernen und eine gute Ausbildung bei ALDI SÜD zu bekommen!"

Vielfältige Karrieremöglichkeiten

ALDI SÜD engagiert sich stark in der Ausbildung. Die Regionalgesellschaften bilden Fach- und Nachwuchskräfte für den Einzelhandel aus – aktuell rund 4800 – und arbeiten vielerorts eng mit Schulen zusammen.

Zu den Einstiegsmöglichkeiten gehören unter anderem folgende Ausbildungen:

  • Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel (m/w/x)
  • Abiturientenprogramm zum Geprüften Handelsfachwirt (m/w/x)
  • Duale Bachelorstudiengänge BWL Handel, Internationales Handelsmanagement, BWL International Business


Ausbildung bei ALDI SÜD

Einstiegsmöglichkeiten für Schüler

https://karriere.aldi-sued.de/schueler/ausbildung-und-studium/

Ausbildung bei ALDI SÜD:

* Um Ihnen den Lesefluss zu erleichtern, wurden im Textverlauf lediglich männliche Bezeichnungen verwendet. Selbstverständlich gelten alle Begriffe auch für weibliche Mitarbeiter, Kollegen, Interessenten, Absolventen und Bewerber.

Zurück zur Übersicht: Azubi-Offensive

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.