Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Urlaubsplanung

Urlaub mit Ruhe: Diese Länder haben Sie nicht auf dem Radar - sollten es aber

Kiribati hat jährlich nur rund 6.000 touristische Besucher.
+
Kiribati hat jährlich nur rund 6.000 touristische Besucher.

Fahren Sie einmal im Jahr in den gleichen Urlaubsort, etwa nach Italien, Spanien oder Kroatien? Dann sollten Sie sich diese unbekannteren Reiseziele ansehen.

  • Klassische Urlaubsländer sind für die Deutschen Spanien, Italien, Frankreich, Griechenland, Portugal oder Kroatien, wenn sie eine relativ kurze Anreise haben wollen. 
  • Wer auch mal einen Langstreckenflug in Kauf nimmt, der reist gerne nach Südafrika, in die USA oder nach Australien. 
  • Doch es gibt viele Reiseziele, die die meisten Menschen nicht auf dem Schirm haben - dabei sind sie so sehenswert.

Diese Länder sollten Sie unbedingt einmal bereisen

Der Kontrast zwischen den meistbesuchten und den am wenigsten besuchten Reisezielen zeigt sich, wenn man sich die Touristenzahlen beliebter Reiseländer genauer ansieht: Alleine 2017 kamen etwa fast 87 Millionen internationale Touristen nach Frankreich, wie das Portal CNN berichtete. Im selben Jahr besuchten dagegen nur rund 2.000 internationale Touristen das südpazifische Land Tuvalu. In der Übersicht finden Sie die am wenigsten besuchten Reiseziele der Welt.

Lesen Sie hier: Das ist das beste Urlaubsland der Welt.

Reise in weniger bekannte Länder: Niue

Die polynesische Insel Niue ist von Höhlen durchzogen, im Meer wimmelt es nur so von Korallen. Für Taucher also ein wahrer Traum. 

Beste Reisezeit: Von Juli bis Oktober. Dann sind hier zahlreiche Buckelwale unterwegs, die vom Ufer aus sichtbar sind. Touristen können unter Aufsicht von Guides sogar mit den Walen schwimmen.

Touristenanzahl pro Jahr: ca. 10.000

Reise in weniger bekannte Länder: Montserrat

Satte grüne Hügel zeichnen die Insel Montserrat aus, die zu den kleinen Antillen gehört. Doch auch der Vulkan Soufrière Hills hat die Karibikinsel geprägt. 

Beste Reisezeit: Januar bis Mai (Trockenzeit)

Touristenanzahl pro Jahr: ca. 8.000

Reise in weniger bekannte Länder: Marshallinseln

Die Marshallinseln sind ein Inselstaat im mittleren Ozeanien. Das Wasser rund um das Bikini-Atoll der Marshallinseln ist einer der spektakulärsten Tauchplätze der Welt. Es gibt mehr als ein Dutzend Schiffswracks auf dem Meeresgrund. 

Beste Reisezeit: Dezember bis April (Trockenzeit)

Touristenanzahl pro Jahr: ca. 6.000

Lesen Sie hier: Diese Reiseziele sind perfekt für Urlauber, die ihre Ruhe haben wollen.

Reise in weniger bekannte Länder: Kiribati

Kiribati ist eine Inselrepublik im zentralen Pazifik, die aus zahlreichen Korallenriffen besteht. Das Klima in Kiribati ganzjährig tropisch heiß.

Beste Reisezeit: Juli bis Oktober/November

Touristenanzahl pro Jahr: ca. 6.000

Reise in weniger bekannte Länder: Tuvalu

Mit mehr als 100 kleinen Inseln, die über den Südpazifik verstreut sind, gehört das Land Tuvalu zu den am stärksten isolierten Nationen der Welt. Und genau das macht den Urlaub dort so friedlich und menschenleer. Das wahre Paradies also.

Beste Reisezeit: April bis Oktober

Touristenanzahl pro Jahr: ca. 2.000

Auch interessantDiese Gesten sollten Sie im Griechenlandurlaub besser vermeiden.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wann greift die Reiserücktrittsversicherung? Bei Tod oder unerwarteter, schwerer Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Die Reiserücktrittsversicherung greift in der Regel auch, wenn eine unerwartete Impfunverträglichkeit auftritt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität können valide Gründe für einen Reiserücktritt sein. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einem Bruch von Prothesen oder einer unerwarteten Lockerung von Implantaten können Sie von der Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage können Sie von einer Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verschiebung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wenn die Urlaubsvertretung eines Selbständigen ausfällt, zum Beispiel wegen Krankheit, dürfen Sie von der Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch das gilt: Eine unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch ein unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark) sorgt dafür, dass die Reiserücktrittsversicherung greift. © dpa

Kommentare