Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ausgehen im Urlaub

Tisch im Restaurant früh reservieren

"Reserviert": Wer in diesem Sommer im Urlaub kurzfristig in einem Restaurant aufschlägt, könnte Pech haben. Foto: Armin Weigel/dpa/dpa-tmn
+
«Reserviert»: Wer in diesem Sommer im Urlaub kurzfristig in einem Restaurant aufschlägt, könnte Pech haben. Foto: Armin Weigel/dpa/dpa-tmn

Abends gemütlich oder auch schick essen gehen: Das gehört für viele im Urlaub dazu. Mancherorts kann das in diesem Sommer aber schwierig werden. Die Corona-Abstandsregeln verknappen das Angebot.

Berlin (dpa/tmn) - Urlauber in Deutschland sollten sich einen Tisch im Restaurant in diesem Sommer mit möglichst viel Vorlauf sichern. «Mit dem Beginn der Hochsaison empfiehlt es sich, drei bis vier Wochen vorher einen Tisch zu reservieren», sagt Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Dehoga in Berlin.

«Die Gastronomen haben aufgrund der Abstandsregeln weniger Sitzplätze als sonst.» Restaurants und Lokale können wegen der Corona-Auflagen somit weniger Gäste aufnehmen, das Platzangebot sinkt. Zugleich gibt es in diesem Sommer einen großen Ansturm auf Reiseziele in Deutschland etwa an der Nord- und Ostsee. Dort kann es in beliebten Urlaubsorten mitunter schwierig sein, kurzfristig noch einen Tisch zu bekommen.

© dpa-infocom, dpa:200724-99-911502/2

Kommentare