Vorsicht

Wer DAS in Thailand raucht, dem drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis

+
Eine bestimmte Art von Zigaretten ist in Thailand strengstens verboten.

Andere Länder, andere Sitten - und andere Gesetze. Besonders in Thailand kann die Missachtung von Vorschriften schnell zu hohen Strafen führen - auch in diesem Fall.

Wer in den Urlaub fährt, den zieht es meist weit weg von der Heimat - dabei dürfen Sie allerdings nie vergessen, dass an Ihrem Reiseziel womöglich andere Gesetze herrschen als hierzulande.

Vor allem in Thailand sollten Sie sich ausgiebig über gewisse Vorschriften informieren. So ist es dort seit 2014 verboten, E-Zigaretten bei sich zu haben.

Diese Strafen gelten bei E-Zigaretten in Thailand

Selbst wer sie gar nicht auspackt, sondern einfach nur damit im Koffer erwischt wird, muss mit Freiheitsstrafen von bis zu zehn Jahren rechnen. Die Einfuhr ist nämlich sowohl für Einheimische als auch Touristen strengstens verboten - lassen Sie also am besten E-Zigaretten mitsamt Zubehör ganz daheim. Auch normales Rauchen ist an vielen Stränden Thailands mittlerweile verboten.

Mit dem Gesetz möchte die Regierung verhindern, dass Jugendliche zu regulären Rauchern werden, wie das Online-Portal Reisereporter schreibt.

Zudem warnt das Auswärtige Amt vor dem Erwerb oder Besitz von Rauschgiften aller Art - unter anderem auch Marihuana. Allein der Besitz von geringen Mengen kann schon zu hohen Freiheitsstrafen führen und einzelne Delikte mit Rauschgiften sehen sogar die Todesstrafe vor.

Lesen Sie hier, welche Dinge beim Baden im Urlaub gefährlich werden könnten. Oder: Legendärer Strand von "The Beach" schließt - aus traurigem Grund.

Das sind die beliebtesten Strände der ganzen Welt

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser