Mehrheit der  Bevölkerung

Terrorangst: Jeder zehnte Deutsche ändert Urlaubspläne

+
Touristen am Strand in Tunesien. Viele Deutsche ändern aus Angst vor Terror ihre Urlaubspläne.

Berlin - Aus Angst vor Terror hat nach einer Umfrage mancher bereits seine Urlaubspläne geändert.

Gut jeder Zehnte (12 Prozent) gab an, seine Ferienzeit deshalb anders zu gestalten, wie das ZDF-"Politbarometer" ergab. Die Mehrheit der Bevölkerung blieb bei ihrer ursprünglichen Planung (61 Prozent keine Änderung, 26 Prozent kein Urlaub geplant).


Die Umfrage zeigt darüber hinaus: Selbst im eigenen Land fühlen sich die Deutschen vor Anschlägen nicht sicher. Auch wenn über die Hälfte der Befragten glaubt, dass in der Bundesrepublik genug zum Schutz vor Anschlägen getan wird, rechnen 69 Prozent damit, dass Deutschland nicht mehr lange verschont bleiben wird.

Sommer, Sonne - und Sicherheit? Viele Urlauber haben Angst

Meiden deutschen Urlauber die gesamte arabische Welt? Unter anderem die Vereinigten Arabischen Emirate und allen voran Dubai widerlegen diese These. Foto: Philipp Laage
Meiden deutschen Urlauber die gesamte arabische Welt? Unter anderem die Vereinigten Arabischen Emirate und allen voran Dubai widerlegen diese These. © Philipp Laage
Die Türkei ist derzeit das größte Sorgenkind der Touristiker. In vielen Resorts gibt es derzeit zahlreiche freie Liegen. Foto: Thomas Eisenhuth
Die Türkei ist derzeit das größte Sorgenkind der Touristiker. In vielen Resorts gibt es derzeit zahlreiche freie Liegen. © Thomas Eisenhuth
Ägypten ist zu einem chronischen Wackelkandidaten geworden. Foto: Philipp Laage
Ägypten ist zu einem chronischen Wackelkandidaten geworden. © Philipp Laage
In der Vergangenheit war Abu Simbel mal eine stark frequentierte Touristendestination. Doch der Tourismus entlang des Nils liegt seit einiger Zeit brach. Foto: Philipp Laage
In der Vergangenheit war Abu Simbel mal eine stark frequentierte Touristendestination. Doch der Tourismus entlang des Nils liegt seit einiger Zeit brach. © Philipp Laage
Bewaffnete Sicherheitskräfte nach den Anschlägen am Strand des Hotels Imperial Marhaba in Sousse: Der Terror hat Tunesien stark getroffen, der Tourismus leidet. Experten schätzen, dass sich das Land davon so schnell nicht erholen wird. Foto: Mohamed Messara
Bewaffnete Sicherheitskräfte nach den Anschlägen am Strand des Hotels Imperial Marhaba in Sousse: Der Terror hat Tunesien stark getroffen, der Tourismus leidet. Experten schätzen, dass sich das Land davon so schnell nicht erholen wird. © Mohamed Messara

dpa

Kommentare