Tückische Tiere

Rettung durch Polizei: Riesiges Einhorn bringt Frauen in Seenot

Dumm gelaufen: Vier Frauen beweisen eindrücklich, wie tückisch das Reiten auf einem riesigen Regenbogen-Einhorn sein kann. Die Polizei musste sie retten.

Es klingt ein wenig absurd: Vier Frauen hatten sich für ihren Aufenthalt am See ein riesiges, aufblasbares Einhorn mitgenommen und wollten auf ihrem Gummigefährt eigentlich den Tag am See verbringen. Der Ausflug endete jedoch mit einer Rettung durch die örtliche Polizei.

Einhorn-Rettung

Das Ganze ereignete sich am Chisago County See in den USA. Die Frauen trieben voller Freude über den See, doch dann blieb auf einmal ihr riesiges Einhorn im Seegewächs hängen. Die Frauen kamen nicht mehr vom Fleck, wie die Time berichtete.

Zu ihrem Glück kam ein Hilfssheriff vorbei und rettete Frauen wie Einhorn aus dem See, wie dieses Video zeigt:

Darin zu sehen ist, wie der Sheriff - relativ unspektakulär - vom Steg aus ein Seil in Richtung Einhorn wirft, an dem sich die Damen prompt ans Ufer ziehen. Unbeschadet seien die Damen sowie auch das Einhorn an Land gegangen.

Lesen Sie hier: Urlaub auf der Insel der Einhörner: Hier wird der Kitsch-Traum Wirklichkeit.

"Mit großem Gelächter und verrückten Rettungsseil-Fähigkeiten wurden sie zurück an den Steg gezogen!", twitterte das Polizeirevier von Chisago County.

Die Einhörner scheinen durchaus ihre Tücken zu haben. Bereits im Mai ist ein junges Mädchen von der Küstenwache in Schottland gerettet worden, nachdem sie mit ihrem Einhorn ohne Kontrolle auf einem See abgetrieben war. Der Telegraph hatte über den Vorfall berichtet.

Sehen Sie auch im Video: Wie ein aufblasbares Einhorn zum Lebens-Retter wurde

Auch interessant: Ein Urlaubstraum in pink: Wer möchte in dieses Barbie-Haus reisen?

sca/oath

Sehnsucht nach der Ferne: Lonely Planet findet perfekten Ort für Sie

Rubriklistenbild: © USA TODAY / Youtube

Zurück zur Übersicht: Reise

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser