Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreuzfahrt-Geständnisse

Kreuzfahrt-Passagier mit erschütternder Beschwerde: "Wenn das Schiff sinkt..."

Passagiere haben auf Kreuzfahrt manchmal so ihre ganz eigenen Dinge zu beanstanden.
+
Passagiere haben auf Kreuzfahrt manchmal so ihre ganz eigenen Dinge zu beanstanden.

Eine Kreuzfahrt sollte entspannter Urlaub voller einmaliger Erlebnisse sein. Doch manchen Passagieren scheint das nicht genug zu sein. Die absurdesten Beschwerden.

Kreuzfahrten beeindrucken durch die hohe See, schillernde Abendveranstaltungen, kulturelle Vielfalt an unterschiedlichen Häfen weltweit und eine Fülle an Unterhaltung und Freizeitprogramm. Hinzu kommen reichhaltige Buffets und luxuriöse Kabinen. Eigentlich kein Grund für Beschwerden von Passagieren. 

Es sei denn natürlich, es läuft doch mal etwas schief. Dann sind berechtigte Beschwerden bei der Crew richtig aufgehoben. Diese nimmt Anmerkungen und Fragen gerne entgegen. Doch hier kann es passieren, dass manch ein Kreuzfahrt-Passagier seine ganz eigenen Fragen zum Besten gibt.

Kreuzfahrt-Passagier mit absurder Beschwerde

Joshua Kinser, ehemaliger Mitarbeiter eines Kreuzfahrtschiffs, traf während seiner Zeit auf dem Schiff viele Gäste - und ein paar, die bizarre Beschwerden äußerten. In seinem Buch "Chronicles of a Cruise Ship Member" beschrieb er, dass die Besatzung "eine hohe Toleranz für Seekrankheit und die dummen Fragen der Passagiere haben muss“", wie das Portal Express berichtet.

Lesen Sie hier: Kreuzfahrt statt Pflegeheim: Senioren schippern auf Kreuzfahrtschiff in den Lebensabend.

Er zitiert in dem Buch die seltsamste Frage, die ihm jemals während einer Kreuzfahrt gestellt wurde: "Wenn das Schiff sinkt, gibt es dann eine Eismaschine auf dem Rettungsboot?" Der Passagier, der die Frage äußerte, schien mehr über derartigen Luxus als um sein Leben besorgt zu sein.

Ein entsetzlicher Unfall hat sich an Bord eines Kreuzfahrtschiffes ereignet. Ein Opa soll seine 19 Monate alte Enkelin aus dem Fenster gehalten und versehentlich fallen gelassen haben. Das Kleinkind kam bei der Tragödie ums Leben.

Auch interessant:  Kreuzfahrt-Passagiere stinksauer über Änderung: "Eine wirklich eklige Idee". Und: Kreuzfahrt-Geheimnis? Halten Sie auf dem Schiff nach diesem einen Herren Ausschau.

Ein griechischer Gastwirt rettete einem Touristen mit einem Trick das Leben. Der Brite verschluckte sich zuvor an einem Stück Hühnchen. Ein Video zeigt die dramatischen Sekunden.

Video: Die neun skurrilsten Kreuzfahrt-Fakten

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wann greift die Reiserücktrittsversicherung? Bei Tod oder unerwarteter, schwerer Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Die Reiserücktrittsversicherung greift in der Regel auch, wenn eine unerwartete Impfunverträglichkeit auftritt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität können valide Gründe für einen Reiserücktritt sein. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einem Bruch von Prothesen oder einer unerwarteten Lockerung von Implantaten können Sie von der Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage können Sie von einer Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verschiebung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wenn die Urlaubsvertretung eines Selbständigen ausfällt, zum Beispiel wegen Krankheit, dürfen Sie von der Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch das gilt: Eine unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch ein unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark) sorgt dafür, dass die Reiserücktrittsversicherung greift. © dpa

Kommentare