Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Heikel?

Kreuzfahrtarzt lüftet pikantes Geheimnis: Diese "Zutat" mischt Bord-Koch unbemerkt ins Essen

Passagiere mit außergewöhnlichen Wünschen bekommen von Schiffsköchen außergewöhnliche Maßnahmen. (Symbolbild)
+
Passagiere mit außergewöhnlichen Wünschen bekommen von Schiffsköchen außergewöhnliche Maßnahmen. (Symbolbild)

Kreuzfahrten erlangen zunehmend Beliebtheit, sie gehören zur Urlaubsplanung dazu. Umso skandalöser, was ein Schiffsarzt über Köche an Bord enthüllte.

  • Kreuzfahrten werden mittlerweile für jeden Geschmack angeboten, vom Partyschiff bis hin zur Luxus-Tour. 
  • Wer für eine Kreuzfahrt richtig tief in die Geldbörse greift, der will den Luxus auch auskosten.
  • Dabei haben Passagiere dann manchmal ganz bestimmte Essenswünsche - auf die Schiffsköche höchst seltsam reagieren.

Schiffsarzt verrät: Das machen Kreuzfahrtköche nach einem absurden Essenswunsch

Wenn Passagiere einer Luxus-Kreuzfahrt Extrawünsche beantragen, muss die Crew natürlich reagieren. Ganz gleich, wie ungewöhnlich die Wünsche sein mögen. Schiffsköche seien hierbei aber besonders kreativ, um nicht zu sagen ekelhaft, wie Doktor Ben MacFarlane nun gegenüber dem britischen Portal Express enthüllte.

Lesen Sie hier: Kein Scherz: Auf der Kreuzfahrt ist die Mitnahme eines Föhns meist verboten.

Oftmals bestellten sehr wohlhabende Passagiere bei Kreuzfahrt-Köchen Sushi der etwas anderen Art: "Offensichtlich mögen die leidenschaftlichsten Sushi-Liebhaber der Welt nichts lieber als ein bisschen russisches Roulette mit Kugelfisch", erklärte MacFarlane. Das Kribbeln, das das Gift im Mund auslöse, stoße dabei oftmals auf Beliebtheit.

Lesen Sie hier: Kranke Seniorin (79) auf Kreuzfahrt ausgesetzt - am Ende schreibt sie Testament.

Umfrage: Gehen Sie dieses Jahr auf Kreuzfahrt?

Lesen Sie hier: Wer auf Kreuzfahrt diese Kleidung trägt, dem drohen hohe Geldstrafen und Gefängnis.

Das Riskante dabei jedoch: Nehmen Menschen zu viel des Kugelfischgifts zu sich, können sie sterben. Kugelfische müssen von einem speziell ausgebildeten Koch akribisch gereinigt und zubereitet werden. Denn wenn das Gift nicht vollständig beseitigt wird, endet der Genuss des Fisches tödlich: Man spürt Taubheitsgefühle im Mund, es setzt eine Lähmung ein, dann folgt der Atemstillstand, sowie schließlich der Tod.

Lesen Sie hier: Stiftung Warentest rät: Vermeiden Sie auf Kreuzfahrt unbedingt diese Kostenfallen.

Dieses Risiko würde an Bord natürlich niemand auf sich nehmen. Daher greifen Köche zu einem anderen Mittel, um Passagieren das gewünschte Kribbeln auf die Zunge zu zaubern. Ein Kreuzfahrtmitarbeiter soll dem Arzt verraten haben: "Der Koch entfernt all das gefährliche Zeug und tupft nur ein wenig Mundgeschwürcreme darauf." Das sorge für Prickeln mit weitaus geringerem Risiko eines plötzlichen Todes und einer Klage.

Na dann, guten Appetit!

Auch interessant: Warum Sie auf der Kreuzfahrt aus vielerlei Gründen eine Rolle Klebeband einpacken sollten.

sca

Eine deutsche Urlauberin stürzte auf einer Kreuzfahrt zwischen Norwegen und Dänemark von Bord. Die Rettungskräfte versuchten alles, aber waren am Ende machtlos.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wann greift die Reiserücktrittsversicherung? Bei Tod oder unerwarteter, schwerer Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Die Reiserücktrittsversicherung greift in der Regel auch, wenn eine unerwartete Impfunverträglichkeit auftritt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität können valide Gründe für einen Reiserücktritt sein. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einem Bruch von Prothesen oder einer unerwarteten Lockerung von Implantaten können Sie von der Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage können Sie von einer Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verschiebung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wenn die Urlaubsvertretung eines Selbständigen ausfällt, zum Beispiel wegen Krankheit, dürfen Sie von der Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch das gilt: Eine unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch ein unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark) sorgt dafür, dass die Reiserücktrittsversicherung greift. © dpa

Kommentare