Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sparen auf dem Kreuzfahrtschiff

Stiftung Warentest rät: Vermeiden Sie auf Kreuzfahrt besser diese Kostenfallen

Wo lauern die fiesesten Kostenfallen auf der Kreuzfahrt? Stiftung Warentest klärt auf.
+
Wo lauern die fiesesten Kostenfallen auf der Kreuzfahrt? Stiftung Warentest klärt auf.

Wo lauern auf der Kreuzfahrt die fiesesten Kostenfallen? Stiftung Warentest hat analysiert, welche Regeln es gibt und wo Sie sparen können.

Kennen Sie die typischen Kreuzfahrt-Kostenfallen? Dann sollten Sie aufmerksam weiterlesen, denn die Stiftung Warentest hat Tipps veröffentlicht, wie Sie sich vor unliebsamen Kosten-Überraschungen schützen können.

Laut Stiftung Warentest: Hier verstecken sich auf der Kreuzfahrt Kosten

Zunächst gibt Stiftung Warentest einen Überblick darüber, wo sich auf der Kreuzfahrtreise Kosten verstecken. Dazu zählen folgende Bereiche:

  1. Reiserecht und Tipps: Überblick über reiserechtliche Aspekte.
  2. Versicherungstarife: Überblick über Reiser­ücktritts- und Auslands­kranken­versicherungen, die in von Kreuz­fahrt­unternehmen angebotenen Versicherungs­paketen enthalten sind.
  3. Mobilfunktarife: Überblick über Tarifpakte der Reedereien und Kosten von Mobilfunkanbietern an Bord.

Lesen Sie hier: Auf Kreuzfahrt mit Hund: Was muss ich beachten?

Lesen Sie auch: Kreuzfahrtschiff wegen heftigem Sturm vor Norwegen in Seenot - 1300 Passagiere werden evakuiert

Diese Regeln gelten laut Stiftung Warentest auf der Kreuzfahrt 

Wer auf der Kreuzfahrt Geld ausgibt, der sollte sich vorher genau darüber informieren, wie es um seine Rechte steht

  • Reisemängel: Rechtlich gesehen fallen Kreuzfahrten von Veranstaltern aus der EU unter das EU-Pauschalrecht.
  • Shopping an Bord: Wer an Bord einer Kreuzfahrt shoppen geht, der sollte sich vorher informieren, wie es im Hinblick auf Umtausch oder Rückgaberecht aussieht.
  • Anreise: Oft stellen sich Kreuzfahrer die Frage, ob sie die Anreise gleich mitbuchen oder selbst organisieren sollen. Hier gilt es, genau abzuwägen.

Lesen Sie hier: Mit diesem außergewöhnlichen Trick sparen Sie auf der Kreuzfahrt viel Geld.

Versicherungen auf der Kreuzfahrt: Das ist der Gewinner laut Stiftung Warentest

Versicherungen für Kreuzfahrten werden meist über folgende Versicherer angeboten:

  • HanseMerkur
  • AWP
  • ERV

Wahlweise bieten diese in Deutschland führenden Kreuzfahrtunternehmen Versicherungsschutz auf der Kreuzfahrt an:

  • Aida Cruises
  • Costa Crociere
  • MSC Kreuz­fahrten
  • Tui Cruises 

Testsieger laut Stiftung Warentest: Das günstigste Kreuzfahrtpaket im Test ist der Premiumschutz von Tui Cruises ohne Selbstbeteiligung für 379 Euro.

Video: Wie feiert man eigentlich Weihnachten auf einem Kreuzfahrtschiff?

Lesen Sie hier: Sie könnten verhaftet werden, wenn Sie diese Kleidung auf der Kreuzfahrt tragen.

Hierauf sollten Sie laut Stiftung Warentest auf der Kreuzfahrt im Hinblick auf Mobilfunk achten

Wer auch auf der Kreuzfahrt nicht von der Außenwelt abgeschnitten sein will, der wird gelegentlich telefonieren oder surfen wollen. Dazu können entweder die Tarife des eigenen Anbieters genutzt oder aber auf Tarife der Kreuzfahrtschiffe zurückgegriffen werden.

Wer die eigenen Tarife nutzt, der muss vor allem beim Surfen mit hohen Kosten rechnen. So liegt der Preis pro MB bei O2 Telefónica bei rund 25 Euro, bei der Telekom sind es 19,90 Euro und bei Vodafone zahlen Nutzer 23,60 pro MB.

Im Vergleich dazu gibt es bei den Tarifen der Kreuzfahrten Pakete für unterschiedliche Nutzung. So kostet bei der Aida Cruises die Social-Media-Flat für zwei bis zehn Tage rund 25 Euro. Ein Standard-Paket bei MSC Kreuzfahrten für zwei GB und fünf bis sieben Nächte kostet rund 50 Euro.

Auch interessant: Warum Passagiere diesen einen Ort auf dem Kreuzfahrtschiff vergeblich suchen werden. Und: Diese Begriffe auf der Kreuzfahrt sollten Sie unbedingt kennen.

sca

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wann greift die Reiserücktrittsversicherung? Bei Tod oder unerwarteter, schwerer Erkrankung der versicherten Person oder einer Risikoperson (z.B. Angehörige oder Mitreisende). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Die Reiserücktrittsversicherung greift in der Regel auch, wenn eine unerwartete Impfunverträglichkeit auftritt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Schwangerschaft der versicherten Person oder einer Risikoperson. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Erheblicher Schaden am Eigentum durch Feuer, ein Elementarereignis oder die Straftat eines Dritten (z.B. Einbruch). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Verlust des Arbeitsplatzes aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung durch den Arbeitgeber. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Konjunkturbedingte Kurzarbeit über einen bestimmten Zeitraum mit Reduzierung des Bruttoeinkommens (mindestens 35 Prozent). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses, falls die Person bei Reisebuchung arbeitslos war und das Arbeitsamt der Reise zugestimmt hatte. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Arbeitsplatzwechsel, vorausgesetzt die Reise wurde vor Kenntnis des Wechsels gebucht und die Probezeit fällt in den Reisezeitraum. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen an einer Schule oder Universität können valide Gründe für einen Reiserücktritt sein. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Nichtversetzung eines Schülers (z.T. mit der Einschränkung: falls es sich um eine Schul- oder Klassenfahrt handelt). © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einem Bruch von Prothesen oder einer unerwarteten Lockerung von Implantaten können Sie von der Reiserücktrittsversicherung Gebrauch machen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Bei einer Trennung (Nachweis der Ummelde-Bescheinigung) oder Einreichung der Scheidungsklage können Sie von einer Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete gerichtliche Ladung, sofern das Gericht einer Verschiebung des Termins nicht zustimmt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Einladung als Trauzeuge zu einer Hochzeit, wenn der Termin in der Zeit des lange vorausgeplanten Urlaubs liegt. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Wenn die Urlaubsvertretung eines Selbständigen ausfällt, zum Beispiel wegen Krankheit, dürfen Sie von der Reise zurücktreten. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Überraschende Qualifikation einer Sportmannschaft für das Bundesfinale, bei der die Teilnahme der Person (des Kindes) unverzichtbar ist. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch das gilt: Eine unerwartete Verlegung eines Fußballderbys auf den Urlaubsbeginn des Dauerkartenbesitzers. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Notwendiger Beistand einer schwer erkrankten Freundin bei einer unvorhersehbaren Verschlechterung der Krankheit. Hier ist eine Nennung von Zeugen notwendig, die das innige Freundschaftsverhältnis bestätigen. © dpa
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Auch ein unerwarteter Termin zur Spende von Organen oder Geweben (z.B. Knochenmark) sorgt dafür, dass die Reiserücktrittsversicherung greift. © dpa

Kommentare