Ab in den Urlaub

Hätten Sie es gedacht? Hier verbringen die Deutschen am liebsten ihren Urlaub

+
Sommerzeit ist Reisezeit. Aber wo verbringen die Deutschen am liebsten ihren Urlaub?
  • schließen

Die Sommerferien in einigen Bundesländern gehen gerade zu Ende, in anderen stehen sie noch an. Doch eines haben deutsche Urlauber gemeinsam: ihr Lieblingsreiseziel.

Während die einen bald wieder im Büro schwitzen müssen, freuen sich andere auf ihren wohlverdienten Urlaub. Aber wo soll es hingehen? Diese Frage beschäftigt jeden Urlauber und die Mehrheit der Deutschen entscheidet sich immer wieder für ein bestimmtes Urlaubsland – und das sind weder Spanien, noch Italien oder Griechenland.

Deutsche machen am liebsten in der Heimat Urlaub

Am liebsten verbringen deutsche Urlauber ihre freie Zeit tatsächlich im eigenen Land. Das zeigen aktuelle Zahlen der Tourismusanalyse 2019. Demnach steht Urlaub in Deutschland immer noch an erster Stelle – ganze 21 Prozent der Befragten wollen ihren Urlaub hierzulande verbringen.

Elf Prozent wollen eine Fernreise auf einen anderen Kontinent unternehmen. In Europa wollen etwa 33 Prozent bleiben und da zeichnet sich auch ein Favorit ab. Spanien hat dabei die Nase vorn. Für sechs Prozent kommt eine Reise auf die iberische Halbinsel infrage.

Dicht dahinter folgen Italien, Griechenland (jeweils vier Prozent) und die Türkei (drei Prozent). Nicht ganz so beliebt sind Urlaube in Österreich, Kroatien, Skandinavien und Frankreich. Dort können sich jeweils zwei Prozent vorstellen, ihren Urlaub zu verbringen.

Lesen Sie auch: So kriegen Sie auf der Kreuzfahrt kinderleicht ein Kabinen-Upgrade.

Brexit und Handelsstreit wirken sich auf Reisen aus

Die Studie erarbeitete die Stiftung für Zukunftsfragen – eine Initiative von British American Tobacco. Dabei wurden im Dezember 2018 und Januar 2019 insgesamt 3.000 Menschen ab 14 Jahren zu ihren Urlaubsabsichten befragt.

Professor Reinhardt erklärt im Rahmen der Studie: "Urlaub bleibt auch 2019 die populärste Form des Glücks. Allerdings ziehen erstmals seit Jahren auch wieder einige Wolken am Horizont auf. Der Brexit und der Handelsstreit mit den USA können ebenso den Tourismus negativ beeinflussen wie die Angst vor Terroranschlägen oder einer einsetzenden Rezession. Daher hängt einiges davon ab, wie sich die Welt in den kommenden Monaten entwickelt. Noch deutet vieles auf eine hohe Reiseintensität in 2019 hin. Ob sie aber das Niveau von 2018 erreichen wird, bleibt abzuwarten."

Erfahren Sie hier: So geht es Mallorca-Urlaubern diesen Sommer an den Kragen.

Städtetrips werden immer beliebter

Während sich die Deutschen in Sachen Urlaubsziel relativ einig sind, unterscheiden sich die Arten des Urlaubs deutlicher. Wer nach Spanien, Italien, Griechenland oder in die Türkei fährt, macht lieber Strandurlaub und lässt es sich in der Sonne gut gehen.

Innerhalb Deutschlands stehen Städtetrips hoch im Kurs. Vor allem die Großstädte Berlin, Hamburg und München ziehen immer wieder viele einheimische Touristen an. Erfahren Sie im nachfolgenden Video noch mehr über die Reisegewohnheiten der Deutschen.

Ihre Meinung ist gefragt: Wohin reisen Sie am liebsten?

Auch interessant: Das ist eines der gefährlichsten Reiseziele der Welt - warum alle trotzdem noch dorthin wollen.

anb

Suchen Sie Abenteuer auf Reisen? Dann haben wir etwas für Sie

Zurück zur Übersicht: Reise

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT