Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umfrage

Gut 40 Prozent erwarten uneingeschränkten Sommerurlaub

Umfrage zu Sommerurlaub 2021
+
Laut einer Umfrage halten 42 Prozent der Befragten uneingeschränktes Reisen im Sommer 2021 wieder für möglich. Foto: Clara Margais/dpa

Reisewarnungen, reduzierter Flugverkehr und abgesagte Kreuzfahrten: Viele Urlauber mussten in diesem Sommer umdisponieren. Wie wird es wohl im nächsten Jahr aussehen? Bei einer Umfrage zeigt sich ein Großteil optimistisch.

Berlin (dpa) - Vier von zehn Bundesbürgern (42 Prozent) erwarten einen uneingeschränkten Sommerurlaub 2021. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov halten vier Prozent der Befragten uneingeschränktes Verreisen schon im ersten Quartal des Jahres 2021 wieder für möglich, 14 Prozent im zweiten Quartal.

Rund ein Viertel (24 Prozent) der Befragten erwarten uneingeschränktes Reisen ab dem dritten Quartal und damit zur Haupturlaubszeit, 9 Prozent erst ab Quartal vier.

35 Prozent halten es für gar nicht wahrscheinlich, irgendwann im kommenden Jahr wieder uneingeschränkt verreisen zu können. 15 Prozent machten in der Befragung keine Angabe.

Die Corona-Pandemie mit ihren Reisewarnungen und Quarantänepflichten hat die Urlaubspläne vieler Bundesbürger im zu Ende gehenden Jahr durchkreuzt. Während viele Fernreisen ausfielen, boomte die Nachfrage nach Urlaub in Deutschland.

© dpa-infocom, dpa:201130-99-518428/2