Reisepläne prüfen

Grillen und Feuer in Schweden wegen Waldbrandgefahr verboten

+
Ein Waldbrand in der Nähe von Ljusdal in Schweden. Foto: Mats Andersson/TT NEWSAGENCY

In Schweden wüten zurzeit mehrere Waldbrände. Reisende sollten daher überprüfen, ob ihre geplante Route befahrbar ist. Außerdem besteht ein striktes Lagerfeuer- und Grillverbot.

Stockholm/Berlin (dpa/tmn) - In Schweden dürfen Urlauber derzeit wegen zahlreicher Waldbrände keine Lagerfeuer entfachen und nicht in der Natur grillen. Darauf macht das Auswärtige Amt aufmerksam.

Im ganzen Land herrsche erhöhte Waldbrandgefahr, heißt es in den Reise- und Sicherheitshinweisen für Schweden. Von den aktuellen Bränden sind vor allem die Provinzen Dalarna, Jämtland und Gävleborg in Nord- und Mittelschweden betroffen. Touristen sollten ihre Reisepläne prüfen. Straßen können wegen Löscharbeiten gesperrt sein.

Rund 40 Feuer wüten laut der schwedischen Notrufzentrale derzeit über das ganze Land verteilt in den Wäldern. Das Feuer greift rasch um sich, denn in Schweden ist es sehr trocken. Seit Wochen hat es nicht mehr richtig geregnet. Entwarnung ist nicht in Sicht.

Update vom 26. Juli 2018: Großer Waldbrand in Deutschland

Auch außerhalb von Schweden führen die hohen Temperaturen zu großer Gefahr in den Wäldern. In Brandenburg ist ein großer Waldbrand bei Fichtenwalde nahe Potsdam ausgebrochen.

Reise- und Sicherheitshinweise für Schweden

Englischsprachige News aus Schweden (Radio Sweden)

National Website for Emergency Information

Zurück zur Übersicht: Reise

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT