Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Corona-Zwangspause

Eiffelturm soll im Juli aufmachen

Eiffelturm in Paris
+
Ab dem 16. Juli soll der Eiffelturm in Paris wieder öffnen.

„Dame de fer“ - so nennen die Pariser ihr Wahrzeichen aus Eisen. Seit vergangenem Herbst ist der Eiffelturm nun schon geschlossen. Doch ab dem 16. Juli soll einem Besuch nichts mehr im Weg stehen.

Paris (dpa) - Der wegen der Corona-Pandemie monatelang geschlossene Eiffelturm soll Mitte Juli wieder öffnen. Tickets könnten ab dem 1. Juni gebucht werden, die Eröffnung ist für den 16. Juli geplant, teilte die Betreibergesellschaft des Wahrzeichens mit. Es würden dann spezielle Hygienemaßnahmen gelten.

Das berühmteste Wahrzeichen von Paris hatte seit vergangenem Herbst wegen der Corona-Beschränkungen geschlossen. Ursprünglich wollte der Turm bereits im Dezember wieder aufmachen. Daraus wurde damals aber wegen der Corona-Lage nichts. Auch im vergangenen Frühjahr war der Turm wegen der Pandemie geschlossen.

Der über 130 Jahre alte Turm unweit der Seine wurde bisher jährlich von rund sieben Millionen Menschen besucht. Im vergangenen Jahr kamen aber wegen der Corona-Zwangspausen und der fehlenden internationalen Besucher deutlich weniger Touristen. Die „dame de fer“ (Dame aus Eisen), wie das Monument in Frankreich auch liebevoll genannt wird, wurde für die Pariser Weltausstellung gebaut und 1889 fertiggestellt.

© dpa-infocom, dpa:210521-99-690319/2

Kommentare