Klischee oder Wirklichkeit?

Deutsche im Urlaub: Sind wir die schlimmsten Touristen der Welt?

+
Je nach Herkunft haftet Touristen ein bestimmtes Klischee an. Aber trifft das überhaupt zu?
  • schließen

Liegen am Pool reservieren oder Sandalen mit Socken: Deutschen Urlaubern wird so einiges Negatives nachgesagt. Doch wie sieht es im weltweiten Vergleich aus?

Welche Landsmänner und -frauen sind die schlimmsten, wenn sie im Urlaub sind? Zu dieser Frage gab es bereits zahlreiche Umfragen. Erstaunlich an den Ergebnissen: Oft schämen sich Urlauber für Touristen aus demselben Herkunftsland.

Deutsche Touristen: Schämen wir uns vor uns selbst?

Um vier Uhr morgens aufstehen, um die Pool-Liege der Begierde mit einem Handtuch zu reservieren, mit Socken unter den Sandalen herumspazieren und in jeder Lage des Urlaubs immer schön mit jedem eine einzige Sprache sprechen - Deutsch, ganz klar. So viel zu den Klischees über deutsche Urlauber - aber treffen diese auch zu? Sind wir Deutsche als Touristen wirklich so schwer zu ertragen?

Nun ja, "schlimm" ist subjektiv, sicher. Wenn es aber um schlechtes Benehmen geht, sind sich die Deutschen einig: Laut einer Yougov-Umfrage sind 93 Prozent der Deutschen der Meinung, dass von Touristen ein gewisses Benehmen zu erwarten ist. 81 Prozent schämen sich sogar vor den eigenen Landleuten, wenn diese sich nicht gut zu verhalten wissen. Ist das Problem der "schlimmen deutschen Touristen" also hausgemacht? Immerhin empfinden laut einer Studie Briten die Deutschen als besonders unhöflich. Andersherum sieht es jedoch nicht viel anders aus, dazu weiter unten mehr.

Lesen Sie hier: Auswärtiges Amt aktuell: Diese Länder sollten Sie derzeit meiden.

Touristen aus den USA empfinden sich selbst als schlimm

Auch in den USA scheint es so, als wäre der Amerikaner selbst sein größter Kritiker. Denn laut einer Studie, von der das Portal USA Today berichtete, stuften Amerikaner ihre eigenen Landsleute als die schlechtesten Touristen der Welt ein. Daneben waren auch Australier und Kanadier neben den US-Touristen nicht gut angesehen.

Lesen Sie hier: Mit dieser Betrugsmasche werden Touristen auf Gran Canaria massiv unter Druck gesetzt.

Russische Touristen: Zu laut, zu versoffen, findet zumindest der Deutsche

Was russische Touristen angeht, wird der deutsche Urlauber wohl sofort die Nase rümpfen. Laut einer Umfrage des Portals "Ab in den Urlaub", finden Deutsche Touristen russische im Zwölf-Länder-Vergleich nämlich am nervigsten. 60 Prozent der Befragten gaben an, Russen im Urlaub seien zu laut, 56 Prozent beschwerten sich über Alkoholgelage und 50 Prozent echauffierten sich über schlechte Manieren.

Lesen Sie hier: Alleine reisen: Die besten Reise-Tipps für Sie - und nur Sie.

Britische Touristen trinken zu viel, meint der Deutsche

Nach dem Russen nervt der britische Tourist den deutschen Reisenden. Laut der Umfrage von "Ab in den Urlaub" fallen Engländer, Schotten und Waliser nämlich bei 58 Prozent der Deutschen besonders negativ durch ihren Alkoholkonsum auf. Komisch daran: Den eigenen Alkoholkonsum á la Ballermann bemängeln nur die wenigsten der deutschen Touristen in der Umfrage.

Auch interessant: Diese beliebte Touristenattraktion schließt - und Justin Bieber ist schuld daran.

sca

Wer mit diesem Souvenir in der Türkei erwischt wird, kann zehn Jahre im Gefängnis landen

Zurück zur Übersicht: Reise

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT