Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ranking

Deshalb sollten Sie Ihren Campingurlaub in Deutschland verbringen

Camping in Deutschland - gewusst wie und wo.
+
Camping in Deutschland - gewusst wie und wo.

Campingurlaube in Zelt und Wohnwagen werden immer beliebter. Was viele nicht wissen: In Deutschland kann man im europäischen Vergleich mit am günstigsten campen.

Mit einem durchschnittlichen Übernachtungspreis von 23,42 Euro in der Hauptsaison für zwei Personen inklusive Stellplatz und Strom zählen die Campingplatzbetreiber in Deutschland zu den preiswerteren Anbietern von Campingurlauben.

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis auf deutschen Campingplätzen

Das hat eine Auswertung des Reiseportals Camping.info ergeben. "Berücksichtigt man das Preis-Leistungsverhältnis der deutschen Campingplätze, dann fällt die Bewertung noch positiver aus", erklärt Camping.Info-Betreiber Maximilian Möhrle. "Viele Campingplatzbetreiber investieren seit Jahren in Komfortverbesserungen und in den Ausbau der Angebote. Nicht umsonst befinden sich 64 Campingplätze aus Deutschland in unserer Top-100-Auswertung der beliebtesten europäischen Campingplätze".

Am teuersten sind Campingurlaube in der Schweiz mit durchschnittlich 36,06 Euro pro Nacht und Italien mit 35,63 Euro gefolgt von den Ländern Kroatien mit 33,39 Euro, Spanien mit 31,75 Euro, Dänemark mit 29,14 Euro sowie Österreich mit 28,85 Euro. Weniger als 15 Euro kostet eine Nacht in Rumänien, Bulgarien, Mazedonien und Weißrussland. "Allerdings sollten Campingurlauber in diesen Ländern auch einen dementsprechenden Komfortverlust einberechnen", rät Campingexperte Möhrle.

Lesen Sie hier: Auf dem Campingplatz: Wie lange hält eigentlich eine Gasflasche?

Top 35: Campingpreisvergleich für Europa

RangKosten für eine Campingnacht für zwei Erwachsene, inklusive Stellplatz, Strom und OrtstaxeLand
3536,06 EuroSchweiz
3435,63 EuroItalien
3333,39 Euro Kroatien
3231,75 Euro Spanien
3129,14 Euro Dänemark
3028,85 EuroÖsterreich
2928,00 Euro Russland
2826,88 EuroMalta
2726,22 Euro Slowenien
2625,47 EuroNorwegen
2525,24 EuroGroßbritannien
2424,48 EuroFrankreich
2324,28 EuroGriechenland
2224,07 EuroSchweden
2123,52 Euro Finnland
2023,45 Euro Irland
1923,42 Euro Deutschland
1823,15 EuroNiederlande
1723,11 EuroLuxemburg
1622,68 EuroIsland
1520,78 EuroBelgien
1419,84 EuroUngarn
1319,00 EuroBosnien-Herzegowina
1218,56 Euro Litauen
1117,53 EuroEstland
1017,38 Euro Portugal
916,74 EuroSerbien
816,42 EuroTschechien
716,30 EuroLettland
615,74 EuroMontenegro
515,59 Euro Polen
414,74 EuroRumänien
313,83 Euro Bulgarien
213,47 EuroMazedonien
112,63 Euro Weißrussland

Top 3: Campingbundesländer in Deutschland

1. Bayern: 5.616.697 Nächtigungen

2. Mecklenburg-Vorpommern: 4.560.588 Nächtigungen

3. Niedersachsen: 4.421.349 Nächtigungen

Anzahl der Campingplätze in Deutschland

Gesamt in Deutschland: 2954

Am meisten in Bayern: 432, Niedersachsen: 390, Baden-Württemberg: 353

Am wenigsten in Bremen: 3, Hamburg: 7, Berlin: 11

Lesen Sie hier: Darf ich auf dem Campingplatz auch nachts die Waschräume benutzen?

Top 3 Campingplätze in Deutschland

1. Camping Hopfensee / Füssen / Bayern / Europa Nr. 2

2. Panorama & Wellness-Campingplatz Großbüchlberg / Mitterteich / Bayern / Europa Nr. 5

3. Naturcamping Spitzenort / Plön / Schleswig-Holstein / Europa Nr. 6

Zugelassene Reisemobile und Wohnwagen in Deutschland

2017: 486.893 Reisemobile / 654.073 Wohnwagen

2016: 417.297 Reisemobile / 616.373 Wohnwagen

2015: 392.003 Reisemobile / 601.161 Wohnwagen

Auch interessant: Camping mit Hund in Deutschland: Hier darf der Vierbeiner mit.

sca

Traumhafter Inselurlaub: Das sind zehn der schönsten Strände von Mallorca

Cala Agulla liegt im Nordosten der spanischen Baleareninsel.
Cala Agulla liegt im Nordosten der spanischen Baleareninsel. © pixabay
Port de Sóller verfügt über die Strände Platja den Repic und Platja des Través.
Port de Sóller verfügt über die Strände Platja den Repic und Platja des Través. © pixabay
Felsklippen mit Pinien und Büschen umrahmen den Cala Anguila.
Felsklippen mit Pinien und Büschen umrahmen den Cala Anguila. © pixabay
Playa es Trenc: Naturstrand sorgt für Karibik-Feeling.
Playa es Trenc: Naturstrand sorgt für Karibik-Feeling. © pixabay
Playa de Muro ist einer der größten Strände von Mallorca.
Playa de Muro ist einer der größten Strände von Mallorca. © pixabay
Unter Einheimischen sehr beliebt: Die Bucht von Es Barcares.
Unter Einheimischen sehr beliebt: Die Bucht von Es Barcares. © pixabay
Durch die Schlucht Torrent de Pareis hindurch wartet ein einzigartiger Ausblick auf Besucher.
Durch die Schlucht Torrent de Pareis hindurch wartet ein einzigartiger Ausblick auf Besucher. © pixabay
Cala Estreta liegt nordöstlich der Kleinstadt Artà.
Cala Estreta liegt nordöstlich der Kleinstadt Artà. © pixabay
Cala Banyalbufar liegt malerisch zwischen vier kleineren Bergen.
Cala Banyalbufar liegt malerisch zwischen vier kleineren Bergen. © pixabay
Cala Santanyi ist gut geeignet zum Schwimmen oder Schnorcheln.
Cala Santanyi ist gut geeignet zum Schwimmen oder Schnorcheln. © pixabay

Kommentare