Airports - Hier ist Warten ein Erlebnis

Fit in den Flieger: Am Züricher Flughafen kann man bei Airport Fitness die Zeit zwischen zwei Flügen zu einem gepflegten Krafttraining, für eine Aerobicstunde oder einer Massage nutzen.

Unbequem, hektisch und laut: Das Warten am Flughafen kann zermürben. Doch Warten kann zu den schönsten Dingen des Reisens gehören. Denn, manche Flughäfen lassen sich einiges einfallen.

Denn nicht überall muss man seine angespannten Nerven durch harte Sitze, weinende Kinder und laute Handygespräche nervöser Zeitgenossen strapazieren lassen. Viele Angebote der Airports helfen, aus der Not eine Tugend zu machen. Wir haben einige besonders originelle zusammengestellt.


Putten auf einem 9-Loch-Golfplatz

Der Sky City Nine Eagles Golf Course beim Terminal 2 gehört zum Freizeitangebot des Hongkonger Flughafens, Abschlagzeiten sind zwischen 7.30 und 21 Uhr. Die Green Fee beträgt rund 37 Euro für eine Runde mit neun Löchern. www.hongkongairport.com

Sauna mit Blick aufs Rollfeld

Eine runde Sache: Wenn schon warten, dann wenigstens so schön und originell wie in Helsinki in der Silver Wings Lounge.

Wer in Helsinki auf seinen Anschlussflug wartet, kann die Zeit glamourös im „Finnair Via Spa“ vertrödeln. Neben Streicheleinheiten durch einen geübten Masseur für die vom Flugsitz geplagte Muskulatur gibt es einen Pool und vier verschiedene Sauna-Typen – der Gast ist schließlich in Finnland! Der Service steht allen Transfer- Reisenden, die von Europa nach Asien fliegen, zur Verfügung. Von der finnischen Sauna hat man bei 95 Grad Celsius einen Panoramablick über die Start- und Landebahnen des Flughafens. www.finnair.com


Frisch gebrautes Bier am Flughafen

Ein gut gekühltes Bier sollte auf jedem Flughafen auftzutreiben sein, ein frisch gebrautes gibt es dagegen nur in München. Das Airbräu im MAC Forum vor der Sicherheitskontrolle auf Ebene 3 ist nach eigenen Angaben die weltweit einzige Brauerei auf einem Flughafen, die nach dem Reinheitsgebot von 1516 Bier braut. Im Terminal 2 (Abflug H, Ebene 05) gibt’s mit dem Airbräu – next to heaven eine zweite Möglichkeit, das hiesige Nationalgetränk zu genießen. www.airbraeu.de

Schlafen in privaten Kabinen

Hotels mit Übernachtungsmöglichkeiten gibt es vermutlich an so ziemlich jedem größeren Flughafen. Wer aber nur ein paar Stunden schlafen und dafür nicht extra in einem Hotel einchecken will, hat am Münchner Flughafen ein neue Möglichkeit: Napcabs, übersetzt: Schlafkabinen. Im Terminal 2 beim Gate H 32 stehen die knapp vier Quadratmeter großen Kabinen, in denen man sich ausruhen, im Internet surfen oder einen Film anschauen kann. Preis: ab 10 Euro pro Stunde. www.napcabs.com

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

In dem JACDEC-Index werden nur Unfälle kommerzieller Unternehmen berücksichtigt, bei denen das Flugzeug zerstört oder nicht mehr reparierbar war oder bei denen es Todesopfer gab. © dpa
Sieben der 60 großen Airlines sind seit 30 Jahren unfallfrei, darunter auch Air Berlin. Die Fluggesellschaft  wurde 1979 gegründet un d zählt heute zu den sichersten Fluglinien. © dpa
Zu den sichersten Airlines gehört auch Finnair.  Das Unternehmen gibt es seit 1923. © dpa
Rang Nummer 3: Die portugisische TAP Air. Die Fluglinie existiert seit 1945. © wikipedia commons
Genauso gut stehen auch die 1922 gegründete australische Qantas Qantas Airways gibt es seit 1922. In der JACDEC-Bilanz taucht übrigens der beschädigte Airbus A380 der Qantas, bei dem ein Triebwerk nahe Singapur explodierte und zu schweren Schäden an der Tragfläche führte, nicht auf. © dpa
Qantas Airways
Denn die Australier konnten die europäische Riesenmaschine für rund 50 Millionen Euro wieder reparieren. Das Flugzeug war ja kein Totalverlust. © dpa
Cathay Pacific Airways
Cathay Pacific Airways aus Hongkong zählt auch zu den sichersten Fluglinie der Welt. Es gibt sie seit 1946. © dpa
All Nippon Airways
All Nippon Airways (ANA):  Der japanische Flug-Anbieter wurde 1953 gegründet. © dpa
Emirates Airline - d as Unternehmen ist 1985 gegründet worden. Seitdem ist kein schwerer Unfall passiert. © dpa
Die Deutsche Lufthansa mit der Ranking-Note 0,005 nimmt lediglich den 21. Platz ein. Ein Unfall in den vergangenen 30 Jahren. 1993 starben bei einem Unfall mit einem Lufthansa-Flieger zwei Menschen. © dpa
Das 1991 gegründete Unternehmen EVA Air belegt den 10. Platz der sichersten Flugzeuge der Welt. © wikipedia commons
Virgin Blue fliegt auf Rang 13. Die Firma wurde 2000 gegründet und ist seit neuen Jahren ohen Flugezugverlust. © wikipedia commons
Etihad Airways gibt es erst seit 2003. Seitdem hat die Fluglinie aber keine nennenswerte Unfälle produziert. © dpa
EasyJet: Gegründet wurde die Firma 1995, und seitdem ist die Fluglinie unfallfrei. © dpa
West Jet Airlinesn belegt den 16. Platz der sichersten Fluglinien der Welt. Das Unternehmen wurde 1996 gegründet. © wikipedia commons
Auf Rang 17 ist JetBlue Airways gelandet. Das Unternehmen ist im Jahr 2000 gegründet worden. © wikipedia commons
Der bislang letzte Unfall eines British Airways-Fleigers ist erst ein Jahr her. Gestorben ist niemand. Daher nur Platz 18 der sichersten Fluglinien der Welt. © dpa
Auch die Royal Dutch Airlines KLM verzeichnen einen Unfall in den vergangenen 30 Jahren. Dabei ist niemand gestorben, und seit fünf Jahren ist das Unternehmen wiederum unfallfrei. © dpa
El Al Airways gehört ebenfalls zu den sichersten Fluglinien der Welt. Gegründet: 1948. © wikipedia commons
Virgin Atlantic Airways. Die Frima wurde 1984 gegründet und ist seit 25 Jahren unfallfrei. © wikipedia commons
Auf Rang 12: Qatar Airways. 1994 ging das Unternehmen an den Start, seit 15 Jahren ist es unfallfrei. © dpa
Hainan Airlines wurde 1993 gegründet. Das Unternehmen belegt Rang elf. © dpa
TAM
Auf den letzten Plätzen unter den 60 großen Fluggesellschaften rangieren vier asiatische und zwei südamerikanische: Schlusslicht ist die brasilianische TAM mit der Ranking-Note 1,397, die seit 1980 sechs Unfälle mit insgesamt 336 Toten erlitt. © dpa
Saudi Arabian Airlines
Saudi Arabian Airlines: Saudi Arabian Airlines (Note 1,030) mit vier Unfällen und 611 Toten. © dpa
Die schon 1933 gegründete Turkish Airlines - jahrelang Schlusslicht dieser Bilanz - ist auf den 53. Rang vorgerückt. Ihr letzter schwerer Unfall liegt mittlerweile 16 Jahre zurück. Und auch internationale Experten bescheinigen Turkish Airlines mittlerweile, gründlich umstrukturiert worden zu sein und in punkto Sicherheit und Zuverlässigkeit enorme Fortschritte gemacht zu haben. © 

Ja-Wort zwischen Flugzeugen

Wer so schnell wie möglich in die Flitterwochen will oder vielleicht den Partner fürs Leben auf einem Flug kennenlernte, kann in Amsterdam Schiphol den Bund fürs Leben schließen. Je nach Arrangement kann das Ja-Wort an verschiedenen Stellen im Flughafen gegeben werden, wer will, kann anschließend in einer historischen Dakota eine Runde über die niederländische Hauptstadt drehen. www.schipholweddings.nl

Entspannung im Spa

An den meisten asiatischen Flughäfen gehören Spas, die von Rückenmassagen bis Sauna alle Schikanen bieten, zum Standard. Aber auch in anderen Teilen der Welt finden Fluggäste Entspannung bei Massagen und Kosmetikbehandlung. Das Unternehmen „Be Relax“ bietet auf 15 Flughäfen (u.a. München, London Heathrow, Paris CDG, Rom Fiumicino und Dubai) entsprechende Behandlungen an. www.berelax.com

Gewichte stemmen im Fitnessstudio

Kräftig ins Schwitzen kommt man im Fitnesscenter am Flughafen Zürich. Im Hotel Radisson Blu, direkt gegenüber den Ankunftsund Abflugbereichen, kann man die Wartezeit auf den Anschlussflug mit Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstraining, unter fachkundiger Anleitung, Power Plate oder gar mit Personal Traininer überbrücken. www.airport-fitness.ch

Zocken an über 1000 Spielautomaten

Wo anders als in Las Vegas sollte man sein Glück nicht schon am Flughafen versuchen? Auf dem McCarran Airport stehen – verteilt auf alle Terminals – 1234 einarmige Banditen, die mit Münzen gefüttert werden wollen und an denen man bei entsprechendem Glück, das Geld fürs Ticket zurückgewinnen kann. www.mccarran.com

Bücher und Filme in 29 Sprachen

Amsterdamer Flughafen Schiphol

Wer sich lieber mit einem Buch oder Film die Zeit vertreiben will, ist bei einem Zwischenstopp am Amsterdamer Flughafen Schiphol richtig. Dort gibt es eine Flughafenbibliothek mit Büchern, DVDs und CDs in 29 Sprachen. Der Schwerpunkt liegt auf der niederländischen Literatur. Zwar kann aus der Bibliothek nichts ausgeliehen werden, aber viele Werke lassen sich für den Flug gratis aufs Laptop downloaden. www.schiphol.nl

Schwimmen im Pool auf dem Dach

Wellness-Wartehallen: Der Changi Flughafen in Singapur belegte bei den "Skytrax Best Airport Awards 2010" den Spitzenplatz.

Am Singapur-Flughafen Changi kann der Passagier in einen Pool auf dem Dach des „Ambassador Transit Hotels“ springen. Dafür muss er nicht einmal Hotelgast sein. Und auf einer anderen Dachterrasse des Changi Flughafens kann man umgeben von Sonnenblumen entspannen. www.changiairport.com

Selbst mal im Cockpit sitzen

Wer vom Fliegen einfach nicht genug kriegen kann oder selbst mal Pilot spielen will, kann am Flughafen München (Terminal 2) im Simulator iPilot abheben. Im Cockpit einer Boeing 737 startet der Hobbyflieger zu einem Flughafen seiner Wahl, absolviert den Flug unter realistischen Bedingungen und landet hoffentlich sicher. Als 30-minütiges Vergnügen kostet der Flug 69 Euro, wer eine Stunde virtuell in die Luft will, zahlt 129 Euro. www. flyipilot.de

Patrizia Schlosser/Volker Pfau

Kommentare