Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kreuzfahrt

«Aida Cosma» fährt im Winter 2021/22 am Golf

Die "Aida Cosma" wird das zweite Kreuzfahrtschiff von Aida Cruises mit einem LNG-Antrieb sein. Foto: AIDA Cruises/dpa-tmn
+
Die «Aida Cosma» wird das zweite Kreuzfahrtschiff von Aida Cruises mit einem LNG-Antrieb sein. Foto: AIDA Cruises/dpa-tmn

Mit LNG-Antrieb zum Persischen Golf: In seiner ersten Wintersaison soll das Kreuzfahrtschiff «Aida Cosma» außerhalb Europas unterwegs sein.

Rostock (dpa/tmn) - Das zweite Kreuzfahrtschiff von Aida Cruises mit Flüssiggasantrieb (LNG), die «Aida Cosma», wird in der Wintersaison 2021/22 am Persischen Golf unterwegs sein. Die Reisen beginnen wahlweise in Dubai oder Abu Dhabi, teilte die Reederei mit.

In ihrer Premierensaison im Sommer 2021 fährt die «Aida Cosma» - wie bereits bekannt - von Kiel aus nach Norwegen und in die Ostsee.

Die «Aida Cosma» mit 2600 Kabinen ist ein Schwesterschiff der «Aida Nova», dem ersten Kreuzfahrtschiff mit LNG-Antrieb überhaupt. Ein drittes LNG-Schiff der Reederei soll im Jahr 2023 in See stechen. Flüssiggas ist weniger umweltschädlich als Schweröl.

Die «Aida Cosma» wird über 17 Restaurants und 23 Bars verfügen. Neu sind das «Beach House» mit leichten sommerlichen Speisen und das «Mamma Mia» mit italienischer Küche. Am Heck des Schiffs wird sich ein Funpark mit Kinderpool und Doppelwasserrutsche befinden. Erstmals gibt es auf dem Sportaußendeck eine Boulderwand.

Kommentare