Steuer-Geldsegen für Bayern

+
Der Freistaat nimmt in diesem und im nächsten Jahr zusammen fast 3,5 Milliarden Euro mehr Steuern ein als ursprünglich angenommen.

München - Geldsegen für die bayerische Staatsregierung: Der Freistaat nimmt in diesem und im nächsten Jahr zusammen fast 3,5 Milliarden Euro mehr Steuern ein als ursprünglich angenommen.

Das geht aus den auf Bayern heruntergerechneten Zahlen der neuesten Steuerschätzung hervor, die Finanzminister Markus Söder (CSU) am Dienstag im Kabinett vorlegte. In diesem Jahr nimmt der Freistaat demnach 1,68 Milliarden Euro mehr ein als bisher veranschlagt. Im kommenden Jahr sind es dann 1,78 Milliarden Euro mehr. Söder sagte nach der Kabinettssitzung in München, es gebe Spielraum für politische Zukunftsinvestitionen. Die Haushaltspolitik steht im Zentrum der Kabinettsklausur Ende nächster Woche am Tegernsee.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser