Vermittlerrolle abgelehnt

Steinmeier will sich bei Ukraine raushalten

+
Außenminister Frank-Walter Steinmeier (li.) bei seinem Antritttsbesuch in Warschau mit seinem polnischen Amtskollegen Radoslaw Sikorski.

Warschau  - Außenminister Frank-Walter Steinmeier lehnt eine Vermittlerrolle beim Konflikt zwischen Regierung und Opposition in der Ukraine  ab.

Bei seinem Antrittsbesuch in Warschau verwies Steinmeier darauf, dass es bereits verschiedene Vermittlungsmissionen gebe. „Es fehlt nicht an Gesprächskontakten“, sagte der SPD-Politiker. „Das Problem ist: Es finden keine Entscheidungen statt, die dieses Land aus seiner Zerrissenheit befreien.“

dpa

Das neue Bundeskabinett

Das neue Bundeskabinett

Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Die alte und neue Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie Sigmar Gabriel (SPD). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der alte und neue Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Die neue Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Die neue Bundesministerin für Arbeit und Soziales Andrea Nahles (SPD). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Innenminister Thomas de Maiziere. © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz Heiko Maas (SPD). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Die neue Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Die neue  Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Die alte und neue Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (l, CSU). © dpa
Die Mitglieder des neuen Bundeskabinetts wurden am 17. Dezember von Bundespräsident Joachim Gauck vereidigt: Der neue Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU). © dpa

Kommentare