SPD: Atompolitik der Union reines Wahlkampfmanöver

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen hat die Kehrtwende von Union und Umweltminister Markus Söder in der Atompolitik als unglaubwürdiges Wahlkampfmanöver bezeichnet.

Sie hätten die Laufzeitverlängerung für die deutschen Atomkraftwerke “mit dem Holzhammer durchgepeitscht“, sagte Kohnen am Donnerstag im Landtag in München. Und nur die Angst vor den Wahlen treibe Schwarz-Gelb jetzt zur vorübergehenden Abschaltung alter Meiler.

Lesen Sie auch:

Söder ordnet Abschaltung an

Kohnen verlangte von Söder, sich nicht um seine Verantwortung zu drücken und für deine dauerhafte Stilllegung des umstrittenen Meilers Isar 1 zu sorgen. “Isar 1 ist alt und unsicher. Es muss abgeschaltet werden - ohne Wenn und Aber“, sagte Kohnen. “Und, Herr Söder, es muss abgeschaltet bleiben.“ Söder müsse deutlich sagen, was er wolle: “Wir wollen von Ihnen Klartext und nicht so ein Geschwurbel wie die letzten 30 Minuten.“

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser