Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schäuble: Interesse an Euro-Rettung

+
Wolfgang Schäuble betonte das Interesse Deutschlands an der Euro-Rettung.

Schwerin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat das Interesse Deutschlands an der Rettung des Euro unterstrichen. Deutschland habe eine besondere Verantwortung für Europa.

Am Rande einer Veranstaltung in Schwerin sagte Schäuble am Mittwoch, die Bundesrepublik gebe mit ihren Garantien in Höhe von 211 Milliarden Euro die Garantie für die eigene Währung. Deutschland exportiere mehr als andere Länder, zwei Drittel der Exporte gingen in andere EU-Länder. Da sei die gemeinsame Währung wichtig. Euro-Turbulenzen seien nicht in deutschem Interesse.

Schäuble unterstrich die besondere Verantwortung der Bundesrepublik für das gemeinsame Europa. Die europäische Einigung sei ein hohes Gut, die nicht aufs Spiel gesetzt werden dürfe, sagte er. Deutschland allein habe in Zukunft keine Chance, Deutschland in Europa habe hingegen “bessere Chancen als in den letzten 1000 Jahren“.

dpa

Kommentare