Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Merkel stärkt Wulff erneut den Rücken

+
Bundespräsident Christian Wulff begrüßt und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Bundespräsident Christian Wulff, der wegen seiner Kredit- und Medienaffäre in der Kritik steht, erneut das Vertrauen ausgesprochen. Wie die Merkel Wulffs Zukunft sieht:

Auf die Frage, wie viel Zukunft Wulff besitze, sagte die CDU-Vorsitzende der “Bild am Sonntag“: “Unser Bundespräsident wird viele weitere wichtige Akzente für unser Land und unser Zusammenleben setzen.“

Royaler Besuch auf Schloss Bellevue

Royaler Besuch auf Schloss Bellevue

Am Montagabend gaben Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina im Schloss Bellevue ein Abendessen zu Ehren von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der mit und seine Ehefrau Sophie Prinzessin kam. Anlass war der 300. Jahrestag des Geburtstages von Friedrich II. © dapd
Am Montagabend gaben Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina im Schloss Bellevue ein Abendessen zu Ehren von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der mit und seine Ehefrau Sophie Prinzessin kam. Anlass war der 300. Jahrestag des Geburtstages von Friedrich II. © dapd
Am Montagabend gaben Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina im Schloss Bellevue ein Abendessen zu Ehren von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der mit und seine Ehefrau Sophie Prinzessin kam. Anlass war der 300. Jahrestag des Geburtstages von Friedrich II. © dapd
Am Montagabend gaben Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina im Schloss Bellevue ein Abendessen zu Ehren von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der mit und seine Ehefrau Sophie Prinzessin kam. Anlass war der 300. Jahrestag des Geburtstages von Friedrich II. © dapd
Am Montagabend gaben Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina im Schloss Bellevue ein Abendessen zu Ehren von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der mit und seine Ehefrau Sophie Prinzessin kam. Anlass war der 300. Jahrestag des Geburtstages von Friedrich II. © dapd
Am Montagabend gaben Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina im Schloss Bellevue ein Abendessen zu Ehren von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der mit und seine Ehefrau Sophie Prinzessin kam. Anlass war der 300. Jahrestag des Geburtstages von Friedrich II. © dapd
Am Montagabend gaben Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina im Schloss Bellevue ein Abendessen zu Ehren von Georg Friedrich Prinz von Preußen, der mit und seine Ehefrau Sophie Prinzessin kam. Anlass war der 300. Jahrestag des Geburtstages von Friedrich II. © dapd

Eine Direktwahl des Bundespräsidenten lehnte Merkel ab. In den USA oder Frankreich, wo der Präsident direkt gewählt werde, sei das Amt mit viel mehr Macht ausgestattet. “Der Bundespräsident hat in Deutschland eine ganz andere Rolle, zu der, wie ich finde, die Wahl durch die Bundesversammlung sehr gut passt. Sie gibt ihm größte Legitimität und Autorität, die Bundesrepublik ist damit über Jahrzehnte gut gefahren.“

dpa

Kommentare