Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Linkspartei zerfleischt sich immer mehr selbst

+
Ulrich Maurer hat die Parteichefs Klaus Ernst und Gesine Lötzsch hart kritisiert.

Hamburg - Die Führung der Linkspartei sieht sich mit massiver Kritik aus den eigenen Reihen konfrontiert. Ulrich Maurer schießt in einem Interview scharf gegen die beiden Parteichefs.

Der Linke-Spitzenpolitiker Ulrich Maurer warf den Parteichefs Klaus Ernst und Gesine Lötzsch in einem Interview mit “stern.de“ vor, mit ihren Äußerungen zum Mauerbau und zur Revolution auf Kuba unter Fidel Castro die Zukunft der Linkspartei zu gefährden. Die beiden Vorsitzenden litten “unter schweren narzisstischen Störungen“. In dieser Beurteilung sei er sich mit Fraktionschef Gregor Gysi “rundum einig“, sagte Maurer. Die Linke müsse sich jetzt wieder mit den wirklichen Sorgen der Menschen beschäftigen.

dapd

Kommentare