Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Bayernplan“

CSU legt Kindergarten-Wahlversprechen auf Eis

München - Die CSU legt ein Wahlversprechen aus ihrem „Bayernplan“ auf Eis: Die versprochene Reduzierung der Kindergartengebühren soll vorerst nicht kommen.

Grund sind die Hilferufe von Kommunen und Wohlfahrtsverbänden, die händeringend Personal suchen und über die hohen Kosten der Kinderbetreuung klagen. So wird es nun anstelle der Senkung der Kindergartengebühren eine Erhöhung der staatlichen Zuschüsse um 63 Millionen Euro geben. Die CSU-Fraktion stimmte am Mittwoch nach Teilnehmerangaben dem Plan von Sozialministerin Emilia Müller (CSU) zu.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare