Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Immunität des CDU-Abgeordneten Kolbe aufgehoben

Berlin - Der Bundestag hat die Immunität des CDU-Abgeordneten Manfred Kolbe aufgehoben und damit den Weg für strafrechtliche Ermittlungen frei gemacht.

Dem früheren sächsischen Justizminister wird vorgeworfen, 2010 an einer Tankstelle davon gefahren zu sein, ohne zu bezahlen. Mit der Aufhebung der Immunität kann die Staatsanwaltschaft Leipzig nun ein Ermittlungsverfahren einleiten. Kolbe bestätigte den Vorfall. Er habe aber nicht vorsätzlich gehandelt, sagte er der Nachrichtenagentur dpa am Samstag. “Ich habe vergessen, an der Tankstelle zu bezahlen, habe das dann später sofort beglichen und mich entschuldigt.“ Gegen ihn war früher schon einmal wegen Tankbetrugs ermittelt worden.


dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare