Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hasselfeldt: Steuersenkungen nicht im Eiltempo

Berlin - Die CSU-Landesgruppe will Steuersenkungen nicht im Eiltempo durchpeitschen und erwartet konkrete Pläne nach der Sommerpause. “Ich sehe das ganz unaufgeregt. Ausschlaggebend ist, was rauskommt

Ich sehe das ganz unaufgeregt. Ausschlaggebend ist, was rauskommt“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt der Nachrichtenagentur dapd in Berlin. Die übernächste Woche beginnende Sommerpause des Parlaments gebe denen Zeit, “die die Rechnung machen müssen“. Danach “könnten wir dann zu konkreten Entscheidungen kommen“, sagte Hasselfeldt. Sie habe schon nach den Ergebnissen der Steuerschätzung darauf hingewiesen, “dass wir das Problem der Kalten Progression für die mittleren und unteren Einkommensbezieher angehen müssen“, sagte Hasselfeldt. Nun zeichne sich ab, dass es in den nächsten Jahren bei anhaltend guter wirtschaftlicher Entwicklung neben der Haushaltskonsolidierung Spielräume gebe.


dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare