Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gabriel: Sparkommisar eine "Wahnsinnsidee"

+
SPD-Chef Sigmar Gabriel lehnt einen Sparkommisar für Griechenland ab.

Potsdam - Die SPD lehnt die Einsetzung eines Sparkommissars für Griechenland ab. Parteichef Sigmar Gabriel spricht von einer Wahnsinnsidee.

Das sei eine “Wahnsinnsidee“, auf die nur jemand kommen könne, “der politisch und historisch offensichtlich im Blindflug unterwegs ist“, sagte der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel am Montag nach einer Vorstandsklausur in Potsdam. Zuvor hatte Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) einen Staatskommissar mit Vetorecht ins Spiel gebracht. FDP-Chef Philipp Rösler legte in der “Bild“-Zeitung nach. Das Bundesfinanzministerium bestätigte, der Vorschlag für den Kommissar sei “einer von mehreren“. Gabriel sagte, natürlich müssten die Griechen ihre Sparzusagen einhalten, doch zur Überprüfung sei die Troika völlig ausreichend.

dapd

Kommentare