Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FDP: Mit Trittin als Finanzminister wäre Bock der Gärtner

+
Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin liebäugelt mit dem Amt des Finanzministers

Berlin - Die FDP lästert über angebliche Ambitionen von Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin auf das Finanzministeramt. Damit würde man den Bock zum Gärtner machen.

“Die Grünen wollen allen Ernstes in der Finanzpolitik den Bock zum Gärtner machen“, erklärte der Vize-Chef der FDP-Bundestagsfraktion, Volker Wissing, am Montag in Berlin. Am Wochenende hatte der “Spiegel“ berichtet, Trittin liebäugele bei einem Wahlsieg mit dem Schatzmeister-Posten in der Regierung.

Wissing betonte, erst habe sich Trittin jahrelang für einen “begnadeten Außenminister gehalten, nun für einen begnadeten Finanzminister“. Zur finanzpolitischen Vergangenheit des Ex-Umweltministers gehöre aber auch seine Unterstützung für die von Rot-Grün betriebene Aufweichung des europäischen Stabilitäts- und Wachstumspaktes.

dpa

Kommentare