Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

FDP-Spitze hält an Westerwelle fest

Berlin - “Gerüchte über eine bevorstehende Ablösung decken sich nicht mit der Realität“, heißt es aus FDP-Kreisen zur Frage eines möglichen Rücktritts von Außenminister Guido Westerwelle.

Das erfuhr die Nachrichtenagentur dapd am Sonntag. Dass Westerwelle nun den NATO-Verbündeten seinen Respekt gezollt habe, sei “spät, aber nicht zu spät“ erfolgt, hieß es. Tatsächlich habe es in der vergangenen Woche in Partei und Fraktion deutlichen Unmut über die Äußerungen Westerwelles zu Libyen gegeben.


Gaddafi am Ende: Libyen feiert

Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © dpa
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © dpa
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © ap
Libyen feiert das Ende des Gaddafi-Regimes. En halbes Jahr nach Ausbruch des Bürgerkriegs ist das Regime zusammengebrochen. Tripolis ist in den Händen der Aufständischen. Der nationale Übergangsrat bereitet sich auf die Machtübernahme vor. © dpa

Lesen Sie dazu auch:

Rösler: Guido Westerwelle gehört dazu

Gabriel nennt Westerwelle würdelos

Daraufhin habe Parteichef Philipp Rösler Westerwelle in mehreren Telefonaten dazu gedrängt, seine Äußerungen klarzustellen, berichteten FDP-Kreise weiter. Rösler sei selbst in die Offensive gegangen und habe den NATO-Verbündeten für ihren Einsatz in Libyen gedankt. Nun sei “ein Ablösungswille“ nicht mehr vorhanden.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Kommentare